03.05.2018 - 20:00 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Hauptversammlung des SV Hubertus Thema: "Kirwa der Zukunft"

Im Hinblick auf die vergangenen Vereinsaktivitäten des SV Hubertus Knölling kann der Vorsitzende Hans Weigl wieder einmal ein ereignisreiches Jahr resümieren. Großes Thema im Vorstand ist die Frage nach der "Kirwa der Zukunft".

Die Geehrten Irene Pohl, Kevin Weigert, Max Fickentscher, Andreas Hartung, Dominik Sterk und Martin Birner mit Bürgermeister Roland Strehl (links). Bild: svk
von Autor SVKProfil

Köfering. Für den Verein als Haupteinnahmequelle ein essenzielles Thema, versuchte man in einer Art Arbeitsgruppe sich erst einmal die Frage zu stellen, wie es um die Zukunft der Kirwa im allgemeinen steht und welche neuen Aufgaben sich daraus für den Verein ergeben. Eine eindeutige Lösung lässt sich dafür nicht finden, war sich die Vereinsführung einig. Doch mittel- bis langfristig wird man gezwungen sein, das Gesamtkonzept zu überdenken und sich den neuen und Ansprüchen der Besucher anzupassen.

Daneben waren aber auch einige andere Aktivitäten und Termine zu bewältigen. Ein wichtiges Ereignis war etwa das Johannisfeuer im vergangenen Jahr und die damit verbundene Einweihungswoche des neu renovierten Fußballplatzes. Außerdem standen das alljährliche Dorffest, die Teilnahme am Ferienprogramm, die Kirwa, der Faschingsball und der traditionelle Hubertuscup auf dem Programm.

Auch heuer Jahr stehen wieder jede Menge Termine an, die unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Kulturverein in Köfering gestemmt werden müssen. So ist der Vorsitzende Hans Weigl auch besonders stolz darauf, in jedem Monat des Jahres mindestens ein Event in Köfering anbieten zu können.

Im Anschluss präsentierte Dominik Weigl den Kassenbericht und konnte auf ein durchaus erfolgreiches Jahr zurückblicken. So wurde etwa das Darlehen des BLSV zurückgezahlt, womit das Sportheim nun endgültig abbezahlt ist. Weitere Fördermittel wurden für die Sanierung des Fußballplatzes verwendet.

Es folgten die Berichte aus den Sparten. Karola Hirsch berichtete von regelmäßiger Beteiligung in der Damengymnastik. Auch die alljährliche Wellness-Fahrt fand großen Zuspruch, bei insgesamt 48 Teilnehmerinnen. Auch heuer ist eine Fahrt geplant. Es geht in die Ober-Main-Therme nach Bad Staffelstein.

Aus der Young-Women-Sparte informierte Theresa Koller über die wöchentlichen Zumba-Kurse montags um 18 Uhr im Sportheim, wobei jeder zum Schnuppertraining eingeladen ist. Claus Arbogast zog eine positive Bilanz für die Stocksparte im vergangenen Jahr. Bei etwa 30 Schützen und davon durchschnittlich zwölf Mann im Training, sei man gut besetzt, wobei bei nur einer zur Verfügung stehenden Bahn die Kapazitäten beinahe erreicht sind. Sportliche Erfolge konnten auch gefeiert werden, so wurden zwei Turniere gewonnen und auch heuer ist ein Stockturnier während des Dorffests in Köfering geplant.

Michael Ertl, 2. Spartenleiter im Fußball, hatte gleich zu Beginn Positives zu verkünden. Der seit Ende 2016 wieder ins Leben gerufene Jugendbereich konnte mittlerweile mit einer F- und E-Jugend zum Spielbetrieb angemeldet werden und ist mit 18 Kindern im Alter von vier bis elf Jahren ein guter Grundstein für den stetigen Aufbau einer neuen Jugendabteilung. Mit Markus Wiesgickl und Manfred Hammermann sind zwei Trainer zuständig, die sich sowohl um die fußballerischen Aufgaben kümmern, aber auch immer ein offenes Ohr für die Belange der kleinen Hobbykicker neben dem Platz haben, hieß es.

Im Seniorenbereich erreichten beide Mannschaften vergangene Saison den vierten Tabellenplatz und sind dieses Jahr auf einem sehr guten Weg zumindest jeweils die Relegation in ihrer Liga zu erreichen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.