15.12.2016 - 02:10 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Kasernen-Umbau in Kümmersbruck Thema bei Reservisten Neues Domizil für Soldaten

Die Lage des Logistikbataillons und der Stand der Bauvorhaben in der Schweppermannkaserne interessierten ebenso wie aktuelle Verbandspolitik: Die Kameradschaft ehemaliger Soldaten, Hinterbliebener und Reservisten im Landesverband Süddeutschland mit ihrem Vorsitzenden Hauptmann a. D. Heinrich Herbort tagte in der Schweppermannkaserne.

Ehrungen bei den Reservisten (vorne, von links): die Jubilare Richard Lobenhofer, Susanne Herbort und Kurt Besold mit den Vorstandsmitgliedern (hinten, von links) Heinrich Herbort, Bernhard Hauber und Franz Schramayr. Bild: hfz
von Erich HiltlProfil

Oberstleutnant Marco Pilhofer wurde die Führung der am Standort Kümmersbruck verbliebenen 300 Soldaten des Logistikbataillons 472 übertragen, da dessen beiden Führungskräfte derzeit in Afghanistan sind. Pilhofer erläuterte die Aufgaben der Soldaten in der Schweppermannkaserne und der Einsatzkräfte in Mali, Incirlick, Kosovo, Somalia, Erbil und Afghanistan. Zum Stand der Bauarbeiten in der Kümmersbrucker Liegenschaft informierte Pilhofer, ein Gebäude sei schon abgerissen. Hier entstehe eine neue Unterkunft mit 110 Einheiten.

Stellvertretender ERH-Vorsitzender Franz Schramayr ging auf den demokratischen Meinungsbildungs-Prozess im Deutschen Bundeswehrverband (DBwV) ein. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Stabsfeldwebel (StFw) a. D. Richard Lobenhofer geehrt. StFw a. D. Kurt Besold und Hannelore Herbort bekamen die Verdienstnadel in Bronze.

Der neue ERH-Vorsitzende Bernhard Hauber erklärte die Forderung des DBwV nach einem Versorgungsausgleich erst ab dem 65. Lebensjahr oder dem Renten-Eintrittsalter. Zum Thema Beihilfe wurden Befürchtungen laut, dass sich wegen der Umstellung der Zuständigkeit vom Bundesfinanz- auf das -Innenministerium die Bearbeitungszeiten verlängern. Der DBwV fordert die elektronische Bearbeitung und die direkte Erstattung der Kosten mit den Krankenhäusern.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.