07.05.2018 - 15:55 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Kontrolle auf der A6: Polizei findet Zündstoff Schwarzpulver im Kleintransporter

Ein Waffe hatte er nicht dabei. Wohl aber einiges an Zündstoff. Den fanden Fahnder aus Waidhaus bei einem Mann in einem Kleintransporter, den  sie am Freitag auf der A6 im Bereich von Kümmersbruck kontrollierten.

von Heike Unger Kontakt Profil

Der Fahrer, ein Ukrainer (43), war gegen 9.45 Uhr mit einem Transporter auf der Autobahn in Richtung Waidhaus unterwegs, als ihn die Polizei aufhielt. Die Beamten kontrollierten den  43-Jährigen und seine vier Begleiter. Wie sich herausstellte, hatte einer von ihnen nicht das notwendige Visum für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland.

Doch damit noch nicht genug: Als die Fahnder den Mann eingehender kontrollierten, fanden sie bei ihm etwa 180 Gramm Treibladungspulver, zwei Patronen und einige Zündplättchen. Eine Waffe hatte der Mann nicht bei sich. Ärger bekommt er trotzdem: "Er hat sich nun wegen Verstößen gegen das Aufenthalts- und Sprengstoffgesetzes zu verantworten", teilt das Polizeipräsidium Oberpfalz mit. Nachdem der Mann eine Sicherheitsleistung für die zu erwartende Strafe in bar bezahlt hatte, durfte er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft seine Reise fortsetzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp