02.04.2018 - 12:44 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Landesfeuerwehrverband verteilt Infos für Kinderfeuerwehren Damit's schon die Kleinsten richtig lernen

Haselmühl. Acht Kinderfeuerwehren gibt es derzeit im Landkreis: Um diese richtig auszubilden, hat der Landesfeuerwehrverband Bayern in Zusammenarbeit mit allen Regierungsbezirken eine Handreichung in Form einer Informationsmappe entworfen. Diese wurde jetzt im Feuerwehrhaus Haselmühl an Vertreter der Kinderfeuerwehren im Landkreis übergeben.

Kreisbrandrat Fredi Weiß (links), Kreisbrandinspektor Hubert Blödt (Dritter von links), die Fachbereichsleiter Harald Schmidt (Zweiter von rechts) und Denise Ackermann (rechts) mit den Vertretern der Amberg-Sulzbacher Kinderfeuerwehren. Bild: egl
von Florian Schlegel (egl)Profil

Zu diesem Termin kamen die Fachbereichsleiterin des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberpfalz, Denise Ackermann, der Fachbereichsleiter des Kreisfeuerwehrverbandes Amberg-Sulzbach, Harald Schmidt, Kreisbrandrat Fredi Weiß, Kreisbrandinspektor Hubert Blödt sowie die Kreisbrandmeister Michael Iberer, Hans Sperber, Helmut Braun und Sven Schmidt gerne. Fredi Weiß nutzte die Gelegenheit, um Denise Ackermann und Harald Schmidt Anerkennung für ihr Engagement für die Kinderfeuerwehren auf Landkreis- und Bezirksebene zu zollen.

Fachbereichsleiterin Denise Ackermann stellte das Logo der Kinderfeuerwehren Bayern und die wichtigsten Inhalte der Infomappe vor - die Themen Betreuer, Versicherungsschutz sowie Lerninhalte. Abschließend wurden die Ordner an die Vertreter der Kinderfeuerwehren Haselmühl, Hohenkemnath, Ursensollen, Ensdorf, Adertshausen, Hahnbach und Auerbach übergeben.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp