20.02.2018 - 15:50 Uhr
Kümmersbruck

Landratsamt sucht Sammelstelle für infizierte Tiere Schweinepest: Endstation Theuern?

(e/ll) Die Afrikanische Schweinepest ist in den deutschen Nachbarländern Polen und Tschechien angekommen. Da heißt es auch für die Behörden in der Region, sich dagegen zu rüsten. Im Wesentlichen konzentrieren sich die Maßnahmen auf die Errichtung einer Sammelstelle für mutmaßlich infizierte Wildschwein-Kadaver. Entsteht eine solche etwa in Theuern?

Die Außenstelle des Industriemuseums mit dem denkmalgeschützten Förderturm ist derzeit noch ein Tummelplatz für Ziegen.
von Klaus HöglProfil

Solche Gerüchte gehen jedenfalls unter den Theuernern um. Die Pressesprecherin des Landkreises, Christine Hollederer sagt dazu: "Als Landkreis müssen wir eine solche Sammelstelle einrichten. Aktuell prüfen wir, wo das überhaupt möglich wäre." Sollte die Schweinepest hier in der Region ausbrechen, müsse man ein geeignetes Gelände benennen können. Konkret brauche man dort etwa einen Wasser- und einen Stromanschluss, weiß Hollederer. "Wir sind dabei, die beste Lösung zu finden. Die Suche ist absolut ergebnisoffen." Auch sämtliche Liegenschaften des Landkreises seien dabei im Blickfeld und würden auf die Anforderungen hin überprüft.

Warum man in Theuern glaubt, ein möglicher Standort zu sein: Der Ort hat mit der Außenstelle des Industriemuseums ein bebaubares Grundstück. Dort stehen der denkmalgeschützte Förderturm und das Maschinenhaus. Allerdings ist das Gelände in einem Landschaftsschutzgebiet, unweit von Wohnbebauung. Über eine mögliche Umsetzung des Projekts muss auch die Gemeinde Kümmersbruck entscheiden. "Wir sind vor Kurzem durch ein Schreiben des Landratsamts über die Pläne informiert worden", sagt Bürgermeister Roland Strehl. "Die Verwaltung wird sich auch mit den Details befassen." Es ist davon auszugehen, dass das Vorhaben dann Thema im Gemeinderat sein wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.