Reger Zulauf am Sportgelände des SV Köfering
Abschluss und Feuer

Regen Zuspruch erfuhren die beiden Veranstaltungen auf dem Sportgelände des SVK Köfering. Im Hintergrund lodern die Flammen des nachgeholten Johannisfeuers. Bild: svk
Vermischtes
Kümmersbruck
17.08.2017
32
0

Köfering. Auf dem Sportgelände des SV Köfering wurden gleich zwei Veranstaltungen ausgetragen. Sie sorgten dadurch für regen Zulauf aus Dorf und Umgebung. Zum einen fand erstmals seit einigen Jahren wieder eine Saisonabschlussfeier der Jugend statt, zum anderen wurde das seit Wochen errichtete Johannisfeuer nun endlich entzündet.

In seiner Begrüßung freute sich Vorsitzender Hans Weigl darüber, dass der Verein rund ein Jahr nach Wiederaufnahme der Jugendarbeit bereits über 20 Jugendspieler zählen und daher ab Herbst sowohl eine F- als auch eine E-Jugend stellen könne. Hier dankte er den Hauptinitiatoren, Christopher Ernst und Markus Wiesgickl, ebenso, wie all den Eltern, die ihre Kinder ins Training und zu Spielen bringen oder sich bereits durch Unterstützung im Verein verdient gemacht haben. Diese Mithilfe werde man gerade im Hinblick auf die nun anstehende Kirwa in nächster Zeit umso mehr benötigen.

Danach wurde das Johannisfeuer entzündet. Dies hätte ursprünglich am 24. Juni als Begleitung des Köferinger Traditionsspiels geschehen sollen, wurde aber wegen der großen Hitze in den August verschoben. Das hervorragende Wetter und der nachfolgende Feiertag lockten eine Vielzahl von Gästen zum gut gefüllten Sportgelände. Da das Feuer auch zu fortgeschrittener Stunde noch behagliche Wärme spendete, feierte man gemütlich bis spät in die Nacht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.