15.09.2017 - 20:00 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Verkehrssicherheitsaktion Ganz sicher zur Schule

Seit nunmehr 48 Jahren gibt es die "sehr nützliche Gemeinschaftsaktion", wie sie von den Verantwortlichen in Sachen Verkehrssicherheit - Schulamt, Polizei, Sparkasse und Verkehrswacht - genannt wurde. Eines ist damals wie heute: "Schau links, schau rechts, gerade aus, dann kommst du sicher gut nach Haus".

Polizeidirektor Robert Hausmann überreichte den Schulkindern Hefte "Der schlaue Fußgänger" und Aufkleber "Schulbeginn". Bilder: e (2)
von Klaus HöglProfil

Dies legte Vizepräsident Michael Liegl, sozusagen der zweithöchste Polizeibeamte in der Oberpfalz, den 76 Erstklässlern ans Herz. In der Pausenhalle der Grundschule in Kümmersbruck wurden die Abc-Schützen in Wort und Bild auf die Gefahren des Schulwegs hingewiesen. Rektorin Eva Hampel hatte mit ihren Lehrkräften den Vorzug, die zentrale Veranstaltung für die Stadt- und den Landkreis ausrichten zu dürfen.

Ein massiver Auftritt von Ehrengästen unterstrich die Bedeutung, die der Sicherheit der Kleinsten zugedacht ist. Die vielen Leute in blauen und grünen Uniformen beeindruckten die Kinder kurz, dann hörten sie aufmerksam zu, was ihnen Schulleiterin Eva Hampel zuerst ans Herz legte: "Es geht um eure Sicherheit, Ihr seid für uns das Wichtigste." Augen und Ohren offenhalten, das riet sie ihren Schützlingen.

"Achtung, Kinder! Aufgepasst!" - Auch singend bekamen die Neulinge an der Schule Hilfestellung von der 3. Klasse. Bürgermeister Roland Strehl erklärte den Schulanfängern, dass die Aktion schon 1969 ins Leben gerufen worden sei. Zu einem Zeitpunkt, da wurde er selbst eingeschult. "Vor einer ewig langen Zeit also. In der man noch zu Fuß zur Schule gegangen ist, und selbst auf sich aufpassen musste". Die Vorbildfunktion der Eltern rief Polizeivizepräsident Michael Liegl in Erinnerung. Die Kinder hätten einen ganz neuen Weg zu bestreiten: Zur Schule und wieder nach Hause. In die Pflicht nahm er deshalb auch die Eltern, die sich schon Zeit nehmen müssten, um ihren Kindern größtmögliche Sicherheit mit auf den Weg zu geben. "Nie bei Rot über die Ampel" und ein paar weitere Hinweise und Ratschläge hatte Liegl in petto. Und wenn das ein Polizist in Uniform sagt, dann hat das schon Wirkung, war zu sehen.

"Aufpassen!" das war auch der gute Rat, den Schulrat Stephan Tischer den Kleinen mit auf den Weg gab. "Damit nichts passiert". Das Thema Verkehrssicherheit sei ein großes Anliegen der Schule. Vom "mit der Verkehrserziehung beginnendem Ernst des Lebens" sprach Verkehrswacht-Vorsitzender Gernot Schötz. Schließlich gab es von Polizeidirektor Robert Hausmann persönlich die von der Sparkasse gesponserten Hefte "Der schlaue Fußgänger" und Aufkleber "Schulbeginn" geschenkt.

Der stellvertretende Sparkassen-Vorstand Michael Püttner wünschte ebenfalls ein schönes Schuljahr. Am Ende warteten die Kinder mit einem tadellos vorgetragenen "Fahrradsong" auf. Begleitet wird das Verkehrssicherheitsprogramm für die Vorschule durch den ADAC Nordbayern mit dem Programm "Aufgepasst mit Adacus, spielerisch Sicherheit gewinnen".

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp