19.11.2017 - 20:00 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Zwei Männer "Feuer und Flamme für die Wehr"

"Sie sind Feuer und Flamme für die Wehr. Sie haben sich eine besondere Ehrung verdient, weil sie jahrelang bei den Feuerwehren gemeindliche Aufgaben übernommen und sich in ihren herausgehobenen Funktionen besonders verdient gemacht haben", sagte Bürgermeister Roland Strehl bei der Lobrede für Andreas Cermak und Michael Kaiser. Eine Ehrung, die sie sich über die normale Funktionärsehrung der Gemeinde hinaus verdient hätten. Deshalb sei es nur recht und billig, sie besonders herauszustellen. Neben wohlgemeintem Dank bekamen Cermak und Kaiser noch einen Erinnerungs-Krug der Gemeinde, und Dank von Kreisbrandinspektor (KBI) Hubert Blödt, bevor es dann zusammen mit den Kommandanten zum gemütlichen Teil überging. Andreas Cermak wurde geehrt, weil er sechs Jahre als Kommandant der FFW Theuern vorgestanden war: "Die relativ kleine Ortsfeuerwehr stellt eine aktive Mannschaft", betonte Strehl, Cermak habe bei seinem privaten Umzug in Theuern "einen geordneten Betrieb für die Aktiven übergeben". Michael Kaiser war Kassier bei der FFW Haselmühl. 13 Jahre lang er habe mit seiner Wehr "Zigtausende als Kassier bewegt und das Vermögen zusammengehalten", bekundete Strehl. Die Wehr stehe gut da. Kaiser sei auch noch als Vertrauensmann in einer herausgehobenen Stellung. "24 Stunden täglich, 365 Tage jährlich" seien die Feuerwehrler in Einsatzbereitschaft, dafür zollte Kreisbrandinspektor Hubert Blödt Anerkennung. Das Bild zeigt (von links) Hauptamtsleiter Wolfgang Roggenhofer, Matthias Thau (FFW Haselmühl), Michael Kaiser, Michael Reindl (FFW Haselmühl), Andreas Cermak, Richard Schwarz, Martin Pechtl (beide FFW Theuern), Bürgermeister Roland Strehl und KBI Hubert Blödt. Bild: e

von Klaus HöglProfil

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.