Zwei Schüler auf Sprüh-Tour
Polizei beobachtet Jugendliche beim Graffiti-Malen

Gebäude oder andere Objekte, die mit den Schriftzügen "MSE" oder "Ghost" (Bild) verunziert wurden, können der Polizei gemeldet werden. Die Beamten beobachteten die Jugendlichen bei ihrer Tat. Bild: Polizei
Vermischtes
Kümmersbruck
07.01.2017
207
0

Die beiden Jugendlichen trieben sich in der Ferienzeit auf dem Schulhof herum, hatten jedoch nichts mit Bildung im Sinn. Stattdessen lag hinter ihnen bereits ein Streifzug der Verschandelung: Brücke, Supermarkt und Schule mussten als Hintergrund für ihre Sprühaktion dienen.

Am Ende wurden die zwei Jungen während der Tat von der Polizei geschnappt. Der 14-Jährige und sein zwei Jahre jüngerer Freund waren am Mittwoch gegen 16 Uhr gerade dabei gewesen, abwechselnd den Vilssteg mit Graffiti zu besprühen, als Beamte der Polizeiinspektion sie beobachteten. Laut Presse-Info hatten sich die beiden mit umfangreichem Farbmaterial zum "Spray-Zug" getroffen. Sie hinterließen unschöne Schriftzüge wie "Mouse", "MSE" oder "Ghost" an den Wänden.

Die Beamten übergaben die Schüler ihren Eltern und nahmen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung auf. Wer etwas beobachtet hat oder weitere Objekte, auf denen die genannten Schriftzüge aufgesprüht wurden, melden kann, soll sich mit der Polizei, 09621/890-0, in Verbindung setzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.