15.02.2018 - 20:00 Uhr
Kulmain

Preisschafkopf beim Wanderverein Kulmain Kein Teilnehmer geht leer aus

Ralf Menzel, Vorsitzender des Wandervereins Kulmain, war sehr erfreut, denn das interne Preisschafkopfturnier, das alljährlich am Faschingssonntag stattfindet, genießt mittlerweile großen Zuspruch in der Region. Menzel erklärte in seiner Einführung die Regeln des Spiels und dankte allen Spendern, denn dank ihrer Großzügigkeit gewinnt jeder Teilnehmer einen Preis. An zwölf Tischen spielten acht Frauen und 40 Männer um Punkte.

Hermann Brany (rechts), Kassier und Ehrenmitglied des Wandervereins, überreichte die Preise an Heinz Pöllath, Egon Reichenberger, Jonas Pöllath und Karl-Ernst Lang (von links). Bild: sat
von Kurt ScharfProfil

Heinz Pöllath aus Lenau nahm als Sieger mit 143 Punkten einen 100-Euro-Schein in Empfang. Zweiter wurde Karl-Ernst Lang aus Höchstädt. Mit 129 Punkten erhielt er ein Rennrad. Dritter wurde mit 120 Punkten Egon Reichenberger aus Bayreuth. Er gewann einen Präsentkorb. Mit einem Kasten Bier und einem Brotzeitteller als Trostpreis musste sich Jonas Pöllath aus Lenau zufrieden geben. Er konnte nur 39 Punkte sammeln.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp