01.09.2014 - 00:00 Uhr
KulmainOberpfalz

Unglückliche 2:3-Niederlage des SV Hahnbach Kulmainer Kraftakt

von Redaktion OnetzProfil

Der SV Kulmain bleibt in dieser Bezirksliga-Saison heimstark. Der 3:2-Erfolg gegen den selbstbewussten Aufsteiger SV Hahnbach war allerdings ein Kraftakt. Die Gäste hätten durchaus einen Zähler mitnehmen können, waren jedoch vor dem Tor nicht ganz so effektiv wie die Hausherren.

Das Spiel begann furios, als Neumüller mustergültig Dollhopf bediente und dieser eiskalt an dem herauseilenden Hahnbacher Torhüter Fladerer vorbeischob. Den prompten Ausgleich verhinderte Kulmains Schlussmann Herrmann, als er einen Handelfmeter von Viktor Schuppe (7.) parierte. Wenig später landete eine verunglückte Flanke an der Kulmainer Querlatte.

Es entwickelte sich fortan ein schnelles, abwechslungsreiches Spiel mit guten Gelegenheiten auf beiden Seiten. Greger scheiterte zweimal knapp per Kopf und die Kulmainer Abwehr um den herausragenden Kastner musste öfter gegen den agilen Plach klären.

Nach dem Wechsel gelang dem SV Kulmain wieder ein schnelles Tor. Nach einem langen Ball brachte Dollhopf die Flanke auf Christian Griener und dieser schob abgeklärt ein.

Der SV Hahnbach kam zu guten Chancen und so war der Anschlusstreffer durch Manuel Plach die logische Folge. Kulmain hielt dagegen und konnte durch einen Flachschuss von Dollhopf den alten Abstand wiederherstellen. Aus abseitsverdächtiger Position kamen die Gäste durch Plach zum erneuten Anschlusstreffer. Danach hätte auf beiden Seiten noch ein Treffer fallen können, doch es blieb beim etwas glücklichen Heimerfolg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.