Zwei Kulmainer erhalten Meisterbrief als Frisörin und Industriefachwirt
Meisterliche Absolventen

Lokales
Kulmain
30.08.2014
19
0

Tina Pöllath und Michael Sollfrank sind jetzt Meister ihres Fachs. Pöllath als Friseurin und Sollfrank als Industriefachwirt. Für den erfolgreichen Abschluss der Meisterschule ehrte sie nun neben Bürgermeister Günter Kopp auch Landrat Wolfgang Lippert.

Bei einer kleinen Feierstunde im Landratsamt Tirschenreuth wurden die Absolventen der Meisterschule für ihre Leistungen vom Landrat geehrt und gewürdigt. Der Meisterbrief steht für hervorragende Leistungen und bürgt für Qualität.

Marktvorteile

In seiner Laudatio würdigte der Landrat die erfolgreichen Abschlüsse und die individuelle Grundsteinlegung eines jeden Einzelnen für die Zukunft. Eine wichtige Etappe auf dem beruflichen Lebensweg sei damit abgeschlossen. "Wir können stolz und glücklich sein, in den Gemeinden und Städten einen solchen Querschnitt zu haben."

Den Handwerksbetrieben sprach er ein Lob für die Qualität der Ausbildung aus. Es war ein großes Ziel Verantwortung zu übernehmen und mit Motivation und Belastbarkeit dafür zu sorgen, dass Marktvorteile für die Gemeinden entstehen. Dadurch werden neue Arbeitsplätze auf gutem Niveau kreiert. "Unser Handwerk wird von Bodenständigkeit getragen und Risiken sind gleichzeitig Chancen und Herausforderungen im Wandel der Zeit für unsere jungen Leute. Zudem gilt es unseren Nachwuchskräften Werte zu vermitteln und das Erlernte weiterzugeben, damit sich gute Perspektiven entwickeln können." Anerkennend überreichte der Landrat als kleines Geschenk Eintrittskarten für den Geschichtspark in Bärnau. Im Namen der Gemeinde Kulmain gratulierte Bürgermeister Günter Kopp und wünschte der Friseurmeisterin Tina Pöllath und dem Industriefachwirt Michael Sollfrank für die berufliche und private Zukunft alles Gute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.