Bürgermeister Günter Kopp gibt Beschlüsse aus nichtöffentlichen Sitzungen bekannt
133 000 Euro für Feuerwehrauto

Politik
Kulmain
16.10.2017
48
0

Eine ganze Reihe von Beschlüssen des Gemeinderates in nichtöffentlichen Sitzungen gab Bürgermeister Günter Kopp bekannt. An erster Stelle stand die Information über die Anschaffung eines TSF Logistik-Fahrzeuges für die Feuerwehr Zinst mit einer Gesamtinvestition von 133 648 Euro. Fahrgestell und Fahrzeugaufbau liefert die Firma Brandschutztechnik Görlitz, die feuerwehrtechnische Beladung die Firma Ludwig aus Bayreuth.

Der Benutzungsvertrag für den Witzlasreuther Weiher für Baden und Eisstockbetrieb wurde aus Haftungsgründen zum Jahresende gekündigt. Ebenfalls zum 31. Dezember endet der Wartungsvertrag für den Vakuumanlagenbau mit der Firma VAB, Plodda. Ein externer Personaldienstleister übernimmt die Stellenbewertung der Mitarbeiter von Verwaltung und Bauhof. Auf kleine Prämien dürfen sich die am Ferienprogramm beteiligten Vereine, Verbände und Geschäftsleute freuen. Zwei neue "Herborner Pumpen" für 1458 Euro erhält die Pumpstation am Waldweg . Neue Winterreifen für 4407 Euro werden für den Fendt-Vario, den Vivaro-Bus und den Pritschenwagen von Reifen-Müller, Behringersdorf, gekauft. Auf 4075 Euro belaufen sich die an die Firma Doreth, Neustadt/Kulm, vergebenen Steinmetzarbeiten .

Zwei Aufträge betreffen die Kläranlage Witzlasreuth . Die Firma Spotka Geotechnik aus Postbauer-Heng fertigt für 9648 Euro ein Baugrund- und das Institut Dr. Ing. Gauer aus Störnstein für 4629 Euro ein Betongutachten an. 7821 Euro werden für neue Bildschirme und Prozessoren für die Verwaltung aufgewendet. Den Auftrag erhielt Seventec aus Kemnath. Für 3779 Euro werden für die Kinderkrippe neue Spiel- und Ausrüstungsgegenstände angeschafft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.