10.01.2018 - 20:00 Uhr
KulmainOberpfalz

Ingenieurbüro stellt Staudamm auf den Prüfstand

Der Stausee schützt die tiefer liegenden Teile von Kulmain vor Hochwasser. Für den Damm war im Oktober nach 30 Jahren die wasserrechtliche Genehmigung ausgelaufen. Sie ist nun um ein Jahr verlängert worden. Erforderlich ist jedoch eine vertiefte Prüfung durch ein Ingenieurbüro. Zu den erwarteten Kosten von 26 100 Euro wird ein Zuschuss von 75 Prozent gewährt, erfuhren die Gemeinderäte am Dienstag. Das Gremium stimmte zudem drei Bauplänen zu. Dies betraf den Umbau einer Garage in eine Wohnfläche (Flur-Nummer 189/13) in der Gemarkung Kulmain, den Ausbau eines Geräteschuppens (Flur-Nummer 60) in der Gemarkung Zinst sowie die Baugenehmigungen für eine Dachgaube, einen Wintergarten und für ein Nebengebäude (Flur-Nummer 49), ebenfalls Gemarkung Zinst. Bild: bkr

von Bernhard KreuzerProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.