25.02.2018 - 20:00 Uhr
Kulmain

Vorzeitiger Baubeginn für Glasfasernetz erteilt Höfebonus jetzt auch für die Gemeinde Kulmain

Das digitale Hochgeschwindigkeitsnetz wird auch in der Gemeinde für die Außenbereiche Wirklichkeit. Mit Schreiben vom 1. Februar bestätigte die Regierung der Oberpfalz die grundsätzliche Förderwürdigkeit des Ausbauvorhabens über den "Höfebonus", informierte Bürgermeister Günter Kopp. Demnach ist die Amplus AG aus Teisnach der vorgesehene Netzbetreiber. Zu der errechneten, von der Gemeinde zu tragenden Wirtschaftlichkeitslücke von 898 046 Euro wird ein Zuschuss von 808 241 Euro gewährt. Die Kommune hat somit 89 805 Euro selbst zu tragen.

von Bernhard KreuzerProfil

Das Gemeindeoberhaupt informierte weiter über die erteilte Zusage für einen vorzeitigen Baubeginn. Innerhalb von zehn Monaten sollten im Zuge des zweiten Förderverfahrens alle über das schnelle Internet, ausgenommen ein Anwesen, verfügen. Den Hausbesitzern bleibt es vorbehalten, das Glasfaserkabel direkt ins Haus legen zu lassen oder nur den Grundstücksanschluss zu wählen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.