27.08.2017 - 22:52 Uhr
KulmainSport

Bezirksliga Nord: Unnötige 0:1-Heimpleite gegen SpVgg Vohenstrauß Kulmain zu fahrlässig

Mit einem schmeichelhaften 1:0-Sieg entführte die SpVgg Vohenstrauß gegen teils glücklose, aber auch streckenweise unkonzentriert zu Werke gehende Gastgeber drei Zähler aus Kulmain. Der SV machte es dem Gegner durch unkonzentriertes Spiel, wenig Bindung zwischen den Mannschaftsteilen und ideenarmes Angriffs- und Aufbauspiel zu leicht, obwohl Chancen zumindest für ein Remis vorhanden waren. Kulmain begann druckvoll und kam durch Standards zu drei Chancen. Nico Webers Freistoß (3.) kratzte Gästekeeper Kederer aus der Ecke, Benedikt Weber zielte zweimal (9.) nach einer Ecke knapp neben des Gehäuse.

Vohenstrauß' Felix Frank (rechts) mit einem wuchtigen Kopfball in Richtung des Kulmainer Gehäuses. SpVgg-Kapitän Florian Kett (Mitte) und Peter Dollhopf (SVK) verpassen die Hereingabe. Bild: Büttner
von Arnold KochProfil

An der spielentscheidenden Szene (15.) war ebenfalls B. Weber beteiligt, als er bei einem Zweikampf im Strafraum den Ball vor dem gleichauf laufenden Gottfryd wegspitzelte, und dieser dabei zu Boden ging. Für die Heimelf unverständlich zeigte der wenig souverän leitende Schiedsrichter Wendt auf den Punkt. Den Strafstoß verwandelte Kett sicher.

Kulmain verlor gegen die geschickt und nicklig agierende Gästeelf den Faden und Kulmains Torhüter Reger rettete vor Gottfryd (19.). Abspielfehler, wenig Konsequenz im Zweikampfverhalten und ein insgesamt schwaches Spiel waren die Folge.

Kulmain mühte sich und kam in der zweiten Halbzeit durch Nico Weber (64.), einen Schuss von Greger und eine Chance von Dollhopf (59.) aus spitzem Winkel zu Chancen, die abgewehrt, aber auch fahrlässig vergeben wurden. In der Schlussphase verzeichnete Kulmain durch Greger (82./94.) und einen Lattentreffer von Bodner (93.) noch Chancen zum Ausgleich, doch viel Glück der Gäste, aber auch mangelhafte Chancenverwertung und wenig Kreativität im Mittelfeld und Angriff waren letztlich für die bittere Heimniederlage gegen einen direkten Konkurrenten verantwortlich.

SV Kulmain: E. Reger, Biersack, B. Weber, Zeltner, Ditschek (76. M. Griener), Greger, Bodner, L. Reger, Dollhopf (81. Dumler), N. Weber, Chr. Materne

SpVgg Vohenstrauß: Kederer, S. Striegl, Zäch, Kett, Schieder, S. Striegl (52. Stahl), Dobmayer, Ertl, Gottfryd (92. Dupal), Muessig, Frank

Tor: 0:1 (15./Foulelfmeter) Florian Kett - SR: Marko Wendt (SG Amberg) - Zuschauer: 140

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp