09.04.2016 - 02:00 Uhr
KulmainSport

"Fans" beleidigen beim Derby Gastmannschaft Nachspiel

650 Zuschauer fieberten im Derby zwischen dem SV Kulmain und dem SVSW Kemnath mit. Aller sportlichen Rivalität im Abstiegskampf zum Trotz, sollen einige von ihnen mit ihrem Verhalten aber weit über das erträgliche Maß hinaus geschossen sein.

von Hubert Lukas Kontakt Profil

Während der Partie in der Bezirksliga Nord sollen "Fans" des Heimteams laut eines Schreibens eines Zuschauers an den "Neuen Tag" ein Transparent entrollt haben, auf dem sie den SVSW aufs Gröbste beleidigt hätten: Als "Abschaum der Oberpfalz" habe das Transparent die Kemnather bezeichnet. SV-Vorsitzender Wolfgang Groß hat zwar die Begegnung verfolgt, aber laut eigener Aussage von seinem Platz beim Stadionsprecher aus den Schriftzug nicht gesehen. Erst anschließend sei er darauf hingewiesen worden, doch bis dahin sei das Transparent schon wieder verschwunden gewesen. Die Verantwortlichen der Kemnather haben jedenfalls reagiert. Per E-Mail beschwerte sich der Jugendleiter bei den Kulmainern. Groß bedauert den Vorfall, denn eigentlich sei das Verhältnis zwischen den Vereinen gut.

Damit dies auch so bleibt, sollte umgehend ein Gespräch mit den Verantwortlichen beider Seiten stattfinden. Doch bislang ist es dazu aus terminlichen Gründen noch nicht gekommen, teilte SVSW-Chef Wolfgang Weber auf Nachfrage mit. Termin soll nun am 27. April sein.

Er selbst hatte vom Vorfall nur gehört, da er am besagten Spieltag krank war. Da in der Vergangenheit bereits Ähnliches vorgefallen sei, ist er an dem Gespräch "sehr interessiert". Bereits das Derby in Kemnath sei diesbezüglich "sehr grenzwertig" gewesen. Weiter wollten sich sowohl Weber als auch Groß nicht äußern, beide wollen zunächst das Ergebnis der Zusammenkunft abwarten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp