29.04.2018 - 22:16 Uhr
KulmainOberpfalz

Fußball Bezirksliga Nord: SV Kulmain landet Pflichtsieg

Den erwarteten Heimsieg fährt der SV Kulmain gegen Schlusslicht 1. FC Schmidgaden ein. Damit machen die Gelb-Schwarzen einen weiteren Schritt in Richtung Ligaverbleib.

Der Schmidgadener Torwart Fabian Vogl (Mitte) und sein Teamkollege Christoph Deml (links) behindern sich gegenseitig, der Kulmainer Nicolai Weber (rechts) kann aber nicht aus der Situation profitieren. Aus: SV Kulmain - 1. FC Schmidgaden 2:0. Bild: A. Schwarzmeier
von Autor SOLProfil

Der SV Kulmain profitierte von dem frühen Führungstreffer in der 7. Minute, als nach weitem Einwurf plötzlich Nicolai Weber vor Gästetorwart Vogl auftauchte und abgebrüht verwandelte. Anschließend entwickelte sich eine ereignisarme Partie, wobei sich das Spielgeschehen vorwiegend in der Gästehälfte abspielte. Die Fehlpassquote auf beiden Seiten war einfach zu hoch.

Das 2:0 für Kulmain (26.) entwickelte sich über links. Pusiak konnte sich schön durchsetzen, und seine scharfe Hereingabe verwertete Andreas Popp mit einem sehenswerten Flugkopfball. Materne und Dollhopf hätten kurz darauf bereits für die Vorentscheidung sorgen können, auch ein Schuss von Pusiak wurde vom Gästekeeper Vogl gerade noch über die Latte gelenkt. Als kurz vor dem Halbzeitpfiff Schmidl erstmals vielversprechend vor SV-Torwart Reger auftauchte, hätte Kulmain bereits deutlich höher führen müssen.

Nach dem Wechsel versuchten die Gäste im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu Chancen zu kommen. Kulmain war zu passiv unterwegs. Dem auffälligsten Gästeakteur Schmidl versprang der Ball in aussichtsreicher Position. Im Anschluss nahm der SVK das Spiel wieder in die Hand. Ein wuchtiger Kopfball von Reger ging an die FC-Querlatte. Nachdem Dollhopf noch aus 16 Metern knapp verzog, arrangierten sich beide Teams angesichts der hohen Plusgrade mit dem Endergebnis.

SV Kulmain: E. Reger, Popp, Ditschek, Greger, Griener (46. L. Reger), Dumler (88. Dümmelböck), Pusiak, Dollhopf, N. Weber, Chudalla (75. Sokol), Chr. Materne

1. FC Schmidgaden: Vogl, Spindler, Probst, Zinger, Schmidl, Deml, Werner, Gatsas, Neidl, Stammler, Deichl (73. Meier)

Tore: 1:0 (7.) Nicolai Weber, 2:0 (26.) Andreas Popp - SR: Sebastian Mauer (Rötz) - Zuschauer: 165

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.