05.01.2015 - 00:00 Uhr
KulmainSport

Kaninchenzüchter Bruno Fröhler gewinnt Landesmeistertitel: Zwerg-Rex-Königin

Bruno Fröhler ist Kaninchenzüchter aus Leidenschaft. Bei der Landesschau in Straubing gewann er überraschend den Landesmeistertitel. Und das obwohl ihm ein Malheur unterlief.

Bruno Fröhler war perplex ob seines Erfolgs bei der Landesschau der Züchter in Straubing. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Einen außergewöhnlichen Zuchterfolg feierte Bruno Fröhler aus Kulmain. Mit seinen Kaninchen gewann er bei der Landesschau in Straubing in der Klasse "Zwerg-Rex Castor farbig" den Landesmeistertitel mit 384,5 Punkten. "Das hätte ich nicht für möglich gehalten", kann er seinen Erfolg kaum fassen. Zumal er in seiner Gruppe sogar den Klassensieger, das am besten ausgezeichnete Tier seiner Rasse, stellte. Für eine Häsin erhielt er seltene 97,0 Punkte sowie eine separate Auszeichnung. Eine Gruppe besteht aus vier Tieren, deren Einzelwertungen zusammen gerechnet werden. Da die Landesschau nur alle zwei Jahre stattfindet und dort die besten Tiere aus ganz Bayern ausgestellt werden, ist dieser Erfolg umso höher einzuschätzen.

"Dieser Erfolg kommt überraschend, weil ich die Zwerg-Rex erst seit drei Jahren züchte." Seine Stamm-Rasse "Castor-Rex" züchtet er schon seit 33 Jahren. Mit ihnen sammelte er Erfolge bei Kreis- und Lokalschauen. "Aber Landesmeister ist der bisher größte Erfolg." Fröhler ist Kaninchenzüchter aus Leidenschaft. Beim Kleintierzuchtverein Kulmain ist er Gründungsmitglied und seit 32 Jahren Ausstellungsleiter. Zudem bekleidete er dort 15 Jahre den Posten des Zuchtwartes. Außerdem war er zehn Jahre Kreiszuchtwart, seit zehn Jahren ist er Vorsitzender der Rexclub-Sektion Oberpfalz.

Für Fröhler kam der Erfolg auch deswegen überraschend, weil er auf dem Meldebogen versehentlich eine falsche Häsin (bewertet mit 95,0) gemeldet hatte. "In der ganzen Aufregung habe ich das erst gemerkt, als es schon zu spät zum Umschreiben war. Die andere Häsin hätte sicher 96,0 Punkte erhalten." Umso größer ist die Freude, dass es auch so geklappt hat. Deswegen waren seine Tiere nach der Schau auch heiß begehrt. Alle Tiere fanden einen Käufer. Fröhler lachte über sein Glück: "Durch die falsche Meldung erholte sich die Häsin zu Hause und bringt im Frühjahr hoffentlich neue Champions zur Welt."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.