SV Kulmain gewinnt nur 1:0 gegen den FC Amberg II
Mühevoller Sieg gegen Schlusslicht

Sport
Kulmain
15.04.2018
54
0

Drei fest eingeplante - jedoch hart erkämpfte Punkte - holte der SV Kulmain mit einem 1:0-Sieg gegen einen mit nur elf Spielern angereisten, jedoch aufopfernden kämpfenden FC Amberg II. Kulmain bleibt somit im Kampf gegen den direkten Abstieg am Drücker.

Der FC Amberg II gestaltete die Partie zunächst ausgeglichen und hatte die größte Chance, als der Kulmainer Andi Chudalla für seinen bereits geschlagenen Keeper gegen Fabian Geitner auf der Linie retten musste. Im Anschluss kam Kulmain besser ins Spiel und hatte durch Materne und Weber gute Möglichkeiten. FC-Schlussmann Plößl konnte sich gegen einen platzierten Schuss von Ph. Materne auszeichnen. Einen Reger-Kopfball klärte Geitner wieder auf der Linie. Gegen Ende der ersten Halbzeit agierte die Heimelf zu lethargisch, um Amberg entscheidend in Schwierigkeiten zu bringen.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte tat sich der SV schwer, das Spiel zu machen und die Gäste unter Druck zu setzen. Bei den Ambergern ließen die Kräfte nach. Kulmain fehlten die spielerischen Mittel, aber Christoph Dumler erlöste seine Elf mit einer feinen Einzelleistung. Sein Drehschuss aus 12 Metern ging vom Innenpfosten ins Tor. Danach hätte Dollhopf noch erhöhen können, jedoch rettete die Querlatte. Bis zum Ende lebte die Partie von der Spannung, da es die Gäste nur noch mit langen Bällen in die Spitze versuchten und Kulmain die Vorentscheidung versagt blieb.

SV Kulmain: E. Reger, Popp, Zeltner, Ditschek, Greger, M. Griener (46. Chr. Materne), P. Materne (67. Dumler), Dollhopf, N. Weber, L. Reger, Chudalla (84. Serfling)

FC Amberg II: Plößl, Stemp, Flierl, Jawara, Donhauser, Roessler, Müller, Geitner, Sperlich, Lache, Leitenbacher

Tor: 1:0 (69.) Christoph Dumler - SR: Jonas Schieder (Regensburg) - Zuschauer: 160
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.