SV Kulmain nur 1:1 gegen Inter Bergsteig Amberg
Gefestigt am Tabellenende

Sport
Kulmain
10.09.2017
32
0

Es ist wie verhext. Der SV Kulmain bringt sich durch ein Gegentor in der Schlussphase der Partie gegen Inter Bergsteig Amberg um den verdienten und sicher geglaubten Heimsieg.

Nach dem 1:1 bleibt der SV Kulmain zwar spielerisch eine Mannschaft mit Bezirksligatauglichkeit, jedoch zunehmend gefestigt am Tabellenende (14. Platz /6 Punkte). Die Heimelf begann druckvoll und wollte von Beginn an zeigen, wer Herr im Haus ist. Die Punkte sollten in Kulmain bleiben.

Christoph Dumler (12.) brachte Gelb-Schwarz nach schöner Kopfballvorlage von Dollhopf mit einem überlegten Flachschuss aus 10 Metern früh in Führung. Statt hierdurch Sicherheit zu gewinnen, gab Kulmain jedoch das Spielgeschehen aus der Hand. Die größte Chance zum Ausgleich hatte David Kruppa nach Vorarbeit von G. Sejdiu, doch dieser zielte aus fünf Metern knapp über das Tor.

brauchte gut 15 Minuten, um wieder Ordnung ins eigene Spiel zu bekommen. Die Angriffsbemühungen wurden jedoch von der Amberger Abwehr im Keim erstickt, oder durch eigene Fehlpässe beendet. Erwähnenswert bleibt ein 20-Meter-Schuss von Pusiak, den Gäste-Keeper Hahn nach vorne abprallen ließ. Beim Nachschuss von Dumler hatte er jedoch keine Probleme.

Kulmain spielbestimmend

Nach dem Wechsel hätte Bodner auf 2:0 erhöhen können. Seine Volleyabnahme aus 18 Metern krachte an die Querlatte. Kulmain bestimmte daraufhin die Begegnung. Der SVK Anhang forderte 10 Minuten vor Spielende vehement einen Strafstoß, doch dieser blieb durch den ansonsten umsichtigen SR versagt. Ein Abwehrfehler ermöglichte Inter den späten Ausgleich (88.), als Granit Sejdiu aus spitzem Winkel abzog und somit die Gäste einen glücklichen Punkt mit nach Hause nehmen konnten.

SV Kulmain: E. Reger, Biersack, B. Weber, Zeltner, Ditschek (67. N. Weber, Greger, Bodner (82. Neumüller), Dumler, Pusiak, Dollhopf, Materne

SV Inter Bergsteig: Hahn, Schmidt, Hoffmann, B. Kruppa, D. Kruppa, G Sejdio, Waschkau, Kubik, Dauer, A. Sejdiu (84. Schneider), Dürbeck

Tore: 1:0 (12.) Christoph Dumler, 1:1 (88.) Granit Sejdiu - SR: Matthias Ferstl (Parsberg) - Zuschauer: 185
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.