06.03.2018 - 16:30 Uhr
Kulmain

U13 des SV Kulmain bei bayerischer Futsal-Meisterschaft Unter Bayerns Top 10

Beim Vergleich mit den besten U13-Teams Bayerns überrascht der Nachwuchs des SV Kulmain im ersten Spiel mit einem Erfolg gegen Eintracht Bamberg. Danach geht es gegen den FC Bayern München.

Nach dem Spiel blieb noch Zeit für ein Gruppenfoto: Die U13 des SV Kulmain (gelbe Trikots) mit den Spielern des FC Bayern München. Bild: privat
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Weißenburg/Kulmain. Als beste Oberpfälzer Futsal-Mannschaft bei den U13-Junioren hatte der SV Kulmain das Ticket zu den bayerischen Titelkämpfen gelöst. Und nach der Gruppenauslosung war klar, dass das Turnier für den Nachwuchs aus dem Landkreis Tirschenreuth ein unvergessliches Erlebnis werden sollte. Die Kulmainer fanden sich in einer Gruppe mit dem FC Bayern München und dem SSV Jahn Regensburg wieder. "Die Jungs waren vor dem Turnier richtig nervös", gestand Trainer Jakob Schmidt. Dabei glückte den Kreisliga-Kickern - als klassenniedrigstes Team - ein Auftakt nach Maß. Gegen den FC Eintracht Bamberg siegte der SVK mit 2:0. Da tobte der Kulmainer Anhang, der vom Hallensprecher wiederholt für die beste Stimmung gelobt wurde. "Es waren bestimmt 80 Kulmainer in der Halle. Viele sind auch privat im Pkw nachgekommen", sagte Schmidt, der mit der Mannschaft und einem Großteil der Fans per Bus ins über 150 Kilometer entfernte Weißenburg (Mittelfranken) gereist war. Im zweiten Gruppenspiel wartete auf die Oberpfälzer der Höhepunkt: Es ging gegen den FC Bayern München. "Da hat jeder gesehen, wer die Nummer eins bei diesem Turnier war. Das war ein großer Unterschied. Die Bayern haben munter durchgewechselt, und egal, wer da auf dem Feld stand - das war höchstes Niveau", schwärmte Schmidt.

Trotz der 0:5-Pleite hätte sich seine Truppe so teuer wie möglich verkauft. "Die Bayern haben uns richtig laufen lassen." Und der SVK hatte sein Pulver noch nicht gänzlich verschossen. Nach den Bayern wartete der Oberpfälzer Rivale SSV Jahn Regensburg. "Gegen den Jahn haben wir unser bestes Spiel abgeliefert. Da wäre mit etwas Glück ein Punkt oder sogar der Sieg möglich gewesen", blickte der Nachwuchs-Trainer auf die knappe 0:1-Niederlage zurück. Nach diesem kleinen Dämpfer war allerdings die Luft raus und jegliche Kraft weg. "Die Jungs haben sich in den ersten drei Spielen richtig verausgabt und waren platt", sagte Schmidt zu den beiden 0:5-Pleiten gegen Stätzling und Nürnberg/Fürth.

Ins Gewicht fielen der fünfte Platz in der Gruppe und der zehnte Rang in der Endabrechnung ohnehin nicht mehr. "Für uns war das ein riesiger Erfolg, überhaupt dabei zu sein. Unsere Jungs durften wertvolle Erfahrungen sammeln und haben hautnah miterlebt, wie viel Luft da noch zu den Spielern ist, die bei Profiteams spielen", zog Schmidt ein durchwegs positives Fazit.

Da hat jeder gesehen, wer die Nummer eins bei diesem Turnier war.Jakob Schmidt, Trainer der U13 des SV Kulmain

U13: "Bayerische"

Gruppe A

Ingolstadt - Würzburg 1:3 Burghausen - Waldkirchen 0:0 Nürnberg - Augsburg 0:2 Burghausen - Ingolstadt 0:0 Augsburg - Würzburg 3:0 Waldkirchen - Nürnberg 1:2 Ingolstadt - Augsburg 3:3 Nürnberg - Burghausen 1:1 Würzburg - Waldkirchen 2:3 Nürnberg - Ingolstadt 2:0 Waldkirchen - Augsburg 0:2 Burghausen - Würzburg 1:1 Waldkirchen - Ingolstadt 0:2 Würzburg - Nürnberg 0:2 Augsburg - Burghausen 3:0

1. FC Augsburg 13:3 13 2. 1. FC Nürnberg 7:4 10 3. FC Ingolstadt 6:8 5 4. TSV Waldkirchen 4:8 4 5. Wacker Burghausen 2:5 4 6. Würzburger FV 6:10 4

Gruppe B

München - Nürnberg 4:0 Kulmain - Bamberg 2:0 Regensburg - Stätzling 1:1 Kulmain - München 0:5 Stätzling - Nürnberg 0:0 Bamberg - Regensburg 1:2 München - Stätzling 0:0 Regensburg - Kulmain 1:0 Nürnberg - Bamberg 2:0 Regensburg - München 0:1 Bamberg - Stätzling 0:3 Kulmain - Nürnberg 0:5 Bamberg - München 1:4 Nürnberg - Regensburg 1:0 Stätzling - Kulmain 5:0

1. FC Bayern München 14:1 13 2. SG Nürnberg/Fürth 8:4 10 3. FC Stätzling 9:1 9 4. SSV Jahn Regensburg 4:4 7 5. SV Kulmain 2:16 3 6. FC Eintracht Bamberg 2:13 0

Halbfinale

Augsburg - Nürnberg/F. 5:0 München - Nürnberg 2:0

Spiel um Platz 3

Nürnberg/F. - Nürnberg 0:2

Finale

Augsburg - München 0:2

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.