Arbeiten am Festplatz an der Jahnstraße beendet
Fürs Feiern oder Kicken

Vermischtes
Kulmain
11.10.2017
21
0

Die großen Feste des Jahres 2017 auf dem neu aufgebauten Festplatz an der Jahnstraße sind vorbei. Zum Abschluss der Arbeiten schuf jetzt die Gemeinde mittels einer geschlossenen Schicht aus Basaltsand dauerhaft gute Verhältnisse für weitere Festivitäten und sonstige Nutzungen. Unter Planung, Organisation und Bauleitung von Reinhard Kapustenski sorgte die Kommune in Zusammenarbeit mit dem SV Kulmain durch Einbau von Drainagen und Abwasserleitungen anlässlich des SV-Gründungsjubiläums für ein perfektes Festgelände.

Vier Wochen vor Festbeginn wurden unter Mithilfe des kommunalen Bauhofes rund 400 Meter Sickerleitungen, End- und Kontrollschächte verlegt und gesetzt. Abwasserleitungen für Toiletten und Schankbereiche entstanden und wurden an den Schmutzwasserkanal angeschlossen. Dazu verlegten die Helfer ein Leerrohr für die Stromzuleitung und füllte das gesamte Festplatzgelände mit wasserdurchlässigem Gesteinsmaterial auf, planierte es und brachten eine dünne Deckschicht aus Granitbrechsand auf.

Mittels eines Asphaltfertigers wurde eine rund zehn Zentimeter starke Schicht aus Basaltsand auf das gesamte Festplatzgelände aufgetragen. Damit entstand eine tragfähige, gut entwässernde und verschleißarme Oberfläche. Dazu besteht die Möglichkeit, das Gelände als Ausweichmöglichkeit für kurzfristigen Fußballtrainingsbetrieb aller Mannschaften bei einer anhaltenden Nässeperiode zu nutzen, da das Gelände auch durch Flutlicht beleuchtet werden kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.