09.02.2018 - 20:00 Uhr
Kulmain

Damen-Fußballerinnen des SV Kulmain wollen Klassenerhalt schaffen Verletzungen werfen Team zurück

Die Spielgemeinschaft der Fußballdamen des SV Kulmain und TSV Fichtelberg behauptet sich in der Saison 2016/17 in der Bezirksliga. In dieser Spielzeit hat sie aber zu kämpfen. Eine erweiterte Spielgemeinschaft mit dem SV Neusorg macht beim Nachwuchs zuversichtlich.

von Arnold KochProfil

Wie Trainer Uwe Herrmann in der Jahreshauptversammlung ausführte, standen am Ende 25 Punkte und der sehr gute 5. Tabellenplatz bei den Damen zu Buche. Nach einem Fehlstart nach der Winterpause steckten sie unerwartet schnell im Abstiegskampf. Ein Zwischenspurt brachte jedoch die notwendigen Punkte. In der Torschützenliste der Liga rangierte die Mannschaft nur im Mittelfeld. Lediglich Steff Harrer und Nadine Sieber trugen sich mit jeweils acht Treffern ein. Es machte sich bemerkbar, dass mit Torjägerin Carmen Neumann nur selten eine abschlussstarke Stürmerin zur Verfügung stand. In der Halle schaffte die Mannschaft beim selbst organisierten Turnier in Weidenberg die Hürde zur Endrunde der Bezirksmeisterschaft. Hier war jedoch gegen Landes- und Bayernligisten Endstation.

Die Saison 2017/18 begann mit einigen Rückschlägen. Nach dem Karriereende von Franziska Brunner, Nadine Zeltner, Christina Braun, den Abgängen und Auszeiten von Mareike Krieger, Eva Breuer, Rebecca Reichel sowie Patricia Kastner verließ auch Sabrina Scherle aus beruflichen Gründen das Team. Mit Lisa Drechsler muss es nach einer erneuten Kreuzbandverletzung weiterhin auf eine bewährte Spielerin verzichten. Mit Carmen Neumann, Celina Ruckriegel und Melanie Kostian, die nach ihrem Umzug nur alle 14 Tage eingesetzt werden darf, fahlen erfahrene Spielerinnen, worunter Training und Spielverständnis leiden. Gut haben sich Jasmin Schusser vom SV Parkstein und Jessica Suttner eingefügt.

Gegen die favorisierten Mannschaften aus Hof und Oberpreuschwitz konnten Punkte eingefahren werden. Nach den langfristigen Verletzungen von Anna Silva und Sophie König folgten gegen direkte Mitkonkurrenten gegen den Abstieg drei 0:1-Niederlagen. So muss sich die Mannschaft auf eine heiße Rückrunde zum Ligaerhalt vorbereiten.

Einen Achtungserfolg erzielten die Mädchen im Winter 2017. Bei der Bezirksmeisterschaft der U 17-Juniorinnen wurden sie Vizemeister. Im Endspiel mussten sie sich lediglich dem TSV Theuern beugen. Auch als Neuling in der Bezirksoberliga Großfeld verkaufte sich die Mannschaft in der Saison 2016/17 hervorragend. Am Ende belegte sie mit zwei Siegen und drei Unentschieden einen guten Mittelfeldplatz. Einziges Problem war jedoch der zu kleine Spielerkader, weshalb zur Saison 2017/18 die Spielgemeinschaft um dem SV Neusorg erweitert wurde.

Guten Ansätzen folgte jedoch schnell Ernüchterung. Der jungen Mannschaft fehlen noch Harmonie und Routine im Zusammenspiel. In den vier im Fünferfeld ausgetragenen Partien gab es keinen Erfolg. Die Hoffnung ruht nun auf der Partie gegen den ebenfalls punktlosen Tabellennachbarn SV 08 Auerbach, denn die Mannschaft findet immer besser zusammen. Dies beweisen die Hallenturniere 2018. Beim stark besetzten Wettbewerb in Sulzbach-Rosenberg kam Herrmanns Truppe auf den 2. Platz. Sie unterlag im Finale dem SV Stauf mit 2:3.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp