13.03.2018 - 16:58 Uhr
Kulmain

Führungswechsel steht an

Der Vorsitzende der Feuerwehr Lenau steht nach 18 Jahren und drei Amtszeiten 2019 nicht mehr zur Verfügung. Genug Zeit für den Verein, sich nach einem Nachfolger umzusehen.

Nur noch einmal haben die Lenauer Brandschützer die Möglichkeit, den Rechenschaftsbericht ihres Vorsitzenden Rainer Bayer (stehend) zu hören. Bei den Neuwahlen im kommenden Jahr wird er nach dann 18 Jahren nicht mehr antreten. Bild: ak
von Arnold KochProfil

Ölbrunn. Rund 25 Mitglieder und Aktive hörten bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lenau im Schulungsraum des Gerätehauses die Rechenschaftsberichte. Dabei informierte sie Vorsitzender Rainer Bayer über seinen Schritt, im kommenden Jahr nicht mehr kandidieren zu wollen. Er wolle nach drei Amtszeiten Platz für Jüngere machen.

Nach der Auslegung des Protokolls von Schriftführer Gerhard Prechtl und der Totenehrung berichtete Bayer vom Jahresgeschehen. Dazu gehörten die Teilnahme am Neujahrsempfang der Gemeinde, an der Verbandsversammlung in Fuchsmühl und das Räuchern der Forellen aus dem Frankenreuther Löschteich. Die Fischernte entfalle in diesem Jahr wegen erfolgter Uferarbeiten im Bach, kündigte der Vorsitzende an.

Im April ehrte die Wehr verdiente Aktive in Erdenweis, im Mai stellte sie den Maibaum auf, beteiligte sich an der Fronleichnamsprozession und sammelte Holz für das Johannisfeuer. Im Juni folgte ein Treffen der vier Gemeindewehren in Zinst. Wegen Waldbrandgefahr musste das Johannisfeuer abgesagt und eine Woche später als Petersfeuer abgebrannt werden. Weiter erinnerte Bayer ans erfolgreiche Weiherfest, an die Terminkoordination für den Veranstaltungskalender 2018, Absicherung der Fuchmühl-Wallfahrt, Geburtstagsgratulationen und Teilnahme mit Fahnenabordnung an der Feier zum Volkstrauertag. Bayer dankte den Vorstandskollegen und allen Helfern für die Zusammenarbeit und Unterstützung. Als Termin gab er bekannt: 18. März, 19.30 Uhr, Gottesdienst für verstorbene Mitglieder in der Pfarrkirche; 1. Mai Maibaumaufstellen in Ölbrunn; 22. Juni Johannisfeuer bei Babilon; 7. und 8. Juli Mitarbeit beim Kulmainer Bürgerfest.

Kassierin Petra Glaser berichtete von einem kleinen Minus bei weiter gutem Kassenbestand. Die Revisoren Norbert Wolf und Thomas Prechtl bestätigten ihr fehlerfreie Arbeit.

Sechs Einsätze zählte Kommandant Christian Horn: Brand eines landwirtschaftlichen Fahrzeuges, vier Mal Beseitigung von Sturmschäden durch Bäume auf der Fahrbahn und eine Fehlalarmierung. Von den 15 Übungen fanden 4 zusammen mit den Gemeindewehren statt. Am 90-jährigen Gründungsfest des SV Kulmain nahm die Wehr mit einem Infostand teil. Die modulare Truppmannausbildung absolvierten Corinna Hofmann und Korbinian Bayer, das Leistungsabzeichen Corinna Albersdörfer, Korbinian Bayer, Corinna Hofmann, Christian Horn, Miriam Horn, Florian und Julian Prechtl, Stefan Schreyer und Michael Amtmann erfolgreich.

Zur Feuerwehrjugend stieß Toni Stich, und Korbinian Bayer tritt zur aktiven Wehr über. Die Jugend war bei zahlreichen Übungen auf Gemeindeebene dabei. Der aktiven Wehr gehören aktuell 32 Dienstleistende, der Jugend drei Mädchen und ein Junge an. Als Jugendwart fungiert künftig Michael Amtmann, der Alexander Haberkorn wegen Wegzugs ablöst. Zum Thema Sonstiges kam der Vorschlag, einen Schlüssel für das Untergeschoss in der Fahrzeughalle zu deponieren, um das Holen der Fahne zu erleichtern.

Horn schlug vor, neue, mit dem Vereinslogo versehene Softshell-Jacken und T-Shirts zu beschaffen. Bei Interesse nimmt der Vorsitzende Bestellungen auf. Zudem sollte die Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft wieder aufgegriffen werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp