Katholischer Frauenbund fast 30 ehrt Mitglieder für 40 Jahre Verbundenheit
Treue sorgt für starkes Bündnis

Stellvertretende Diözensanvorsitzende Luise Fischer, Rita König von Führungsteam (Fünfte und Dritte von links) sowie Bezirksvorsitzende Elke Burger (Zweite von rechts) dankten gut 30 Frauen für ihre 40-jährige Treue zum katholischen Frauenbund. Eine Ehrung gab es zudem für König und Doris Kellner (Zweite von links). Der Diözesanverband würdigte beide für achtjährige Tätigkeit in der Führungsriege der Kulmainer Gemeinschaft. Bilder: ak (2)
Vermischtes
Kulmain
05.09.2017
66
0

40 Jahre Katholischer Frauenbund: Das Jubiläum ist nicht nur für den Zweigverein außergewöhnliches Ereignis, sondern laut Bürgermeister Günter Kopp auch für die Pfarrei und die Gemeinde. Gut 30 Mitglieder werden die Feier auch sonst in guter Erinnerung behalten.

Der Rathauschef bestätigte dem Frauenbund, das Jubiläum würdig begangen zu haben. Kopp überbrachte den Dank des Gemeinderates und der Kommune für die jahrzehntelangen Leistungen. "Der Frauenbund ist ein starkes Bündnis, der für die Interessen seiner Mitglieder eintritt, Initiativen entwickelt und eine große Bereicherung für Gemeinde und Pfarrei ist", betonte der Redner. Der Zweigverein stehe für soziales und humanitäres Engagement, Brauchtum und Tradition. Die Gemeinde freue sich, wenn diese Gemeinschaft viel bewegt.

Ähnlich dankte und freute sich Kirchenpfleger Albert Sollfrank über die große Tatkraft in der Pfarrei und die Bereicherung des Terminkalenders. Der Frauenbund pflege das Gespräch und die Gemeinschaft. Sollfrank erinnerte an die vielfältigen kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen wie das Heilfasten.

Besonders im Mittelpunkt standen im Martinssaal die Jubilarinnen. Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten die goldene Ehrennadel: Anneliese Ackermann (Zinst), Babette Ackermann (Lenau), Anni und Babette Albersdorfer (beide Frankenreuth), Luise Bauer (Zinst); Anni Braunreuther (Oberbruck), Frieda Gößner (Altensteinreuth), Gertraud Griener (Erdenweis), Helga Groß (Kulmain), Ingrid Hofmann (Witzlasreuth), Anni Hönick, Betty und Hildegard Hösl, Waltraud Karger, Hildegard Köppl (alle Kulmain), Maria Melzner (Altensteinreuth), Melina Melzner (Frankenreuth), Liselotte Müller (Oberbruck), Mathilde Prechtl (Frankenreuth), Gunda Rauch, Apolonia Reichel, Lydia Reithmeier, Olga Schmid, Luise Sollfrank, Margarete Stich, Rosemarie Wörl (alle Kulmain), Rita Völkl (Erbendorf), Monika Scherm (Aign) und Anneliese Schraml (Zinst).

Für langjährige Mitarbeit im Vorstand des Zweigvereins zeichnete der Diözesanverband Theresia Kausler (16 Jahre), Rita König und Doris Kellner (8 Jahre) aus. Das Jubiläumsfest endete mit einen Kaffee- und Kuchenbüfett sowie einem Schlusswort.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.