Kindermette in Kulmain mit der Gruppe „"Spirit of Fantasy"“
Den Gedanken mitnehmen

Die Hirten und die Heilige Familie beim Krippenspiel. Bild: ak
Vermischtes
Kulmain
27.12.2016
34
0

Am Nachmittag des Heiligen Abend leuchtete zur Geburt Jesu das Licht Bethlehems in der Pfarrkirche. Die Pfarrgemeinde erlebte eine feierliche Kindermette in der festlich geschmückten, gut gefüllten Pfarrkirche. Mit dem Lied "Wo immer" eröffnete die Jugendgruppe "Spirit of Fantasy" die Andacht.

Den Stellenwert der Kindermette zeigten die vielen jungen Familien mit Kindern und Großeltern. Pfarrer Markus Bruckner hieß die Kinder willkommen. "Es war ein außergewöhnlich langer Advent. Er hat uns jetzt den Frieden in unsere Häuser und Wohnungen und Licht zu unseren Familien gebracht. Gott wird als Mensch geboren", erklärte der Geistliche. Er forderte die Kirchenbesucher auf Jesu Geburtstag zu feiern und sich auf die Begegnung mit dem Erlöser vorzubereiten. Weihnachten soll als Fest der Erlösung und des ewigen Lichts gefeiert werden. Im Altarraum der Marienkirche brannte das in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündete Friedenslicht. Es erhellte mit den Lichtern am Weihnachtsbaum die Kirche.

Nach der Lesung aus dem Matthäus-Evangelium gestalteten Kinder der Grundschule den Gottesdienst. Unter der Leitung von Nicole Seidl und Stefanie Nickl führten sie das Krippenspiel mit Musik von "Spirit of Fantasie" auf. Sie zeigten die vergebliche Herbergssuche und die Huldigung der Hirten und der Heiligen Drei Könige.

Mit der Adveniat-Kollekte werden Hilfsprojekte für Menschen in Lateinamerika und Afrika unterstützt. Zur Kommunion erklang "Ave Maria" und "Christmas-Lullaby" und zur Danksagung "O du fröhliche". Zum Ende der Christmette bat der Ortsgeistliche, den Weihnachtsgedanken mit nach Hause zu tragen, Frieden und Freude zu schenken und "Spirit of Fantasy" sang zum Abschluss "Bleib Engel bleib". Mit dem gemeinsam gesungenen "Stille Nacht" klang die Kindermette aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.