Mädchen und Buben helfen bei Tricks von Zauberclown Yvonne nach

Vermischtes
Kulmain
09.02.2018
23
0

Welches Kind kann von sich behaupten mit einem Zauberer Fasching gefeiert zu haben? Rund 60 Mädchen und Buben des Kinderhauses Mobile hatten dank des Elternbeirates das Glück, rund eine Stunde mit Zauberclown Yvonne zu verbringen und als Assistenten bei den Tricks zu helfen. Scheinbar gingen einige Zauberkunststücke schief, die Dank der Mithilfe der Kinder doch gelangen. Der schreckhafte und manchmal tollpatschige Clown Yvonne, Tochter von Zauberer Wobby aus Waldershof, hatte stets die Lacher und Bewunderer auf seiner Seite. Zunächst staunten die Kleinen über wechselnde Spielkarten in der Hand eines Mädchens. Der nächste Assistent musste sich mit Yvonne auf die Suche nach dem Gockel Friedolin machen, der sich unter einem Hut versteckt hatte. Mit ihm weckte man den verschlafenen Bauern, der die herbeigezauberte Kuh, Hase und Huhn füttern musste. Auch ein Teddybär kam mit Hilfe der Kleinen wieder zu seinem verlorenen Bein. Der Zauberclown hatte auch meterweise Luftballonschlangen mitgebracht. Aus ihnen entstanden Blumen, Hund, Katze und manche Lieblingsfigur der Kinder. Sie belohnten den Auftritt des Zauberclowns mit anhaltendem Applaus. Zum Ende der Zauberstunde ging nach Bibi Blocksbergs Zauberspruch "1, 2, 3 Kartoffelbrei - hex-hex" ein Bonbonregen nieder. Bild: ak

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.