26.03.2018 - 20:00 Uhr
Kulmain

Obst- und Gartenbauverein Kulmain Garten auf Vordermann bringen

Der Frühling steht in den Startlöchern. Nach dem langen Winter wartet auf die Gartler jede Menge Arbeit.

Der Obst- und Gartenbauverein Kulmain zeichnet einige Mitglieder für ihre langjährige Treue aus. Von links: Vorsitzender Alfons Pöllath, Johannes Kreuzer, Heribert Griener, Nicole Gräf, zweiter Bürgermeister Albert Sollfrank, Marion Walter, Georg Schraml, Josef Schönfelder, Joachim Reger, Manuela Pappenberger und zweite Vorsitzende Renate Weber. Bild: ak
von Arnold KochProfil

Darauf stimmte der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins, Alfons Pöllath, in der Frühjahrsversammlung am Freitagabend im Pfarrheim ein. In seiner Vorausschau wies er darauf hin, dass die Grünabfalldeponie in Oberwappenöst erst bei trockener Witterung nach Ostern öffnet.

Pflanzen sollten jetzt ausgesucht und in Fachgeschäften und Gärtnereien gekauft werden. Die Eigenanzucht von Gemüsepflanzen sei längst gestartet und der Obst- und Ziergarten müsse nun auf Vordermann gebracht werden. Anstelle von Wurzelware riet Pöllath, Containerpflanzen zu setzen. Er wies auf die Anregungen des Vereins im "Heimatboten" und im Vereinskasten an der Kirchmauer hin.

Der Vorsitzende berichtete, dass sich der Verein einen neuen Vertikutierer angeschafft hat, der aber nur per Anhänger und wegen seines Gewichts nur mit zwei Personen transportiert werden kann. Auf Bitte der Gemeinde werde man am "Daddy-Anwesen" Obstbäume pflanzen. Sie werden von Pöllath und Baumwart Josef Pinzer ausgesucht. Für die anschließende Pflege der Rasenfläche zeichnet der Bauhof verantwortlich.

Kreisfachberaterin Manuela Pappenberger wies darauf hin, dass am 17. und 24. April Obstedelreiser von 8 bis 12 Uhr ausgegeben werden. Am 8. Juli beteiligt sich der Kreisverband am Nordgautag in Wiesau. Am 14. Juli findet die Lehrfahrt zur Landesgartenschau nach Würzburg statt.

Zweiter Bürgermeister Albert Sollfrank dankte dem Verein für seine Arbeit zum Erhalt der Gartenkultur und Bereicherung des kommunalen und gesellschaftlichen Lebens.

Pöllath nannte auch noch einige Termine. Die Gartentage in Tirschenreuth an der Fischhofbrücke sind am 16. und 17. Juni. Der "Tag der offenen Gartentür" (24. Juni) geht im Raum Mähring über die Bühne. Am Samstag, 30. Juni, lädt der Verein mit dem VdK-Ortsverband zum Besuch der Veste Coburg mit Führung durch die historischen Räume ein. Nach dem Mittagessen geht es weiter zu den Feengrotten in Saalfeld. Die Wegstrecke darin beträgt rund 550 Meter mit 120 Stufen. Die Reisekosten liegen bei 30 Euro.

Das Kräuterbuschenbinden in Kastner's Garten ist an Maria Himmelfahrt. Am Sonntag, 30. September, geht es zur Gartenmesse und "Apfelbörse" in der Umweltstation in Waldsassen mit Informationen zur Verwertung von Obst. Das Erntedankfest steht am Sonntag, 7. Oktober, an und die Kreisversammlung der Gartenbauvereine des Landkreises in Plößberg am Freitag, 12. Oktober. Die Jahreshauptversammlung und Adventsfeier mit Diaschau ist am Freitag, 30. November. Anschließend zeigte Pappenberger die Vielfalt der Rosen in heimischen Gärten.

Ehrungen

Für 15-jährige Mitgliedschaft ehrte der Obst- und Gartenbauverein Nicole Gräf, Johannes Kreuzer, Josef Schönfelder und Marion Walter. Die silberne Ehrennadel erhielten für 25 Jahre Heribert Griener, Joachim Reger und Hermann Griener. Mit Gold für 40 Jahre Treue wurde Georg Schraml ausgezeichnet. (ak)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.