03.07.2017 - 20:00 Uhr
KulmainOberpfalz

Sommerfest und Abschlussandacht des Kinderhaues Mobile Viel Schönes erlebt

Für die Vorschulkinder sind die Tage im Kinderhaus Mobile bald vorbei. Mit dem Besuch der Schule steht ihnen ein neuer Lebensabschnitt bevor. Ein Andacht soll den Kleinen die Angst vor den ersten Unterrichtstag nehmen.

von Arnold KochProfil

(ak) "Der liebe Gott ist dabei", war eines der Themen des auslaufenden Kindergartenjahres. Dazu passte das Motto des Mobile-Sommerfestes "Der Segen Gottes möge dich umarmen". Unterstützt vom Kindergartenpersonal, gestalteten die Vorschulkinder die einleitende Andacht mit Pfarrer Markus Bruckner in der Pfarrkirche. "Gott sei Dank" intonierten die Vorschulkinder vor dem Altar und dankten damit auch ihren Eltern, Verwandten, Freunden und Erzieherinnen für die zu Ende gehende Kindergartenzeit.

"Wir feiern heute gemeinsam eine Abschiedsandacht und danken Gott für all das Schöne, dass ihr hier erleben durftet und allen, die euch bisher begleiteten", erklärte Bruckner. Er wünschte, dass die Kinder auch in der Schule als nächsten Lebensabschnitt gut zurechtkommen, nette Lehrkräfte erhalten, neue Freunde kennenlernen und Spaß am Lernen haben. In der von Kindergartenleiterin Ingrid Hoffmann vorgetragenen Geschichte "Timo kommt in die Schule" zweifelt ein künftiger Abc-Schütze am Gelingen seines ersten Schultages. Der Wecker könnte ja nicht rechtzeitig klingeln, es regnen und der Ranzen nass werden oder große Jungs ihn schubsen. Seine Oma zerstreute auch seinen letzten Zweifel mit dem Hinweis: "Er gibt immer jemanden, der dir hilft."

Bruckner wies auf den am linken Altarbild gezeigten Schutzengel, der besonders für die neuen Schulanfänger da sein wird. Nach einem gemeinsamen Gebet der Vorschulkinder sprachen Mütter die Fürbitten. Darin erbaten sie Beistand für die Schulzeit, gute Wünsche sowie Warmherzigkeit und dass die Kinder immer wieder den Weg nach Hause finden. Die Andacht endete mit dem Lied "Der Segen Gottes möge dich umarmen".

Bürgermeister Günter Kopp lobte in seinem Grußwort die Mädchen und Buben für die Gestaltung der Andacht. Er dankte den Erzieherinnen und dem Elternbeirat für ihre Arbeit zum Wohl der Kinder und der kommunalen Einrichtung. "Der Kindergartenbesuch hat euch persönlich reifen lassen, alles Gute für den neuen Lebensabschnitt", wünschte er. Beiratvorsitzende Anja Clement lud die Kirchenbesucher zum Kindergartenfest ein. Neben einer großen Speise- und Getränkekarte war mit Kinderschminken, Fahrten mit dem Feuerwehrauto, Basteln von Armbändern und Herzen, Spielstationen und einer Schatzsuche im Sandkasten für Unterhaltung.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.