12.01.2018 - 13:24 Uhr
LaaberOberpfalz

Schwelbrand in Wohnhaus in Laaber - Bewohnerin unverletzt Rauchmelder löst Alarm aus

In der Nacht auf Freitag brach gegen 22 Uhr in einem Wohnhaus in Laaber im Erdgeschoss ein Brand aus. Nach ersten Informationen des Einsatzleiters kam es wohl zu einem Schwelbrand unter der Holzdecke.

von Alexander Unger Kontakt Profil

Mit Motorsägen, Brecheisen und einer Wärmebildkamera versuchten die Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz an die Glutnester zu gelangen. Hierzu musste ein Großteil der Holzdecke abgenommen werden. Nach rund einer Stunde konnte "Brand aus" gemeldet werden.

Die Bewohnerin des Hauses konnte die Wohnung unverletzt und noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Ein Rauchmelder hatte bereits ausgelöst, erklärte Einsatzleiter Johannes Nigl.  Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen in einem fünftelligen Euro-Bereich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.