01.03.2018 - 20:00 Uhr
Leonberg

Jahresversammlung der KLJB Leonberg Großes Festzelt bei der Kirche

Ein großes Fest steht heuer der Katholischen Landjugend Leonberg bevor: Sie feiert vom 26. bis 28. Mai ihr 60-jähriges Bestehen. Die 45 aktiven Mitglieder haben dazu ein attraktives Programm ausgearbeitet. Unter dem Motto "Der Berg ruft" soll es hoch hergehen. Wie jetzt bei der Jahresversammlung zu erfahren war, wird nahe der Pfarrkirche ein 1500-Personen-Festzelt aufgestellt.

Mit dieser zehnköpfigen Mannschaft geht die Katholische Landjugend Leonberg ins Jubiläumsjahr. Ihnen gratulierten (von links) Jugendbeauftragte Tanja Wettinger und Bürgermeister Johann Burger, sowie (von rechts) Kaplan Florian Weindler und Jugendbeauftragter Martin Teubner.
von Josef RosnerProfil

Zu Beginn der gut besuchten Versammlung im Bierstüberl des Pfarr- und Jugendheims erinnerte Schriftführer Johannes Schneider an das Geschehen der vergangenen Monate. Sehr großes Interesse hätten der von der Jugend gestaltete Kreuzweg und das Fastenessen gefunden. Der Emmausgang führte die Jugendlichen nach Königshütte zu einer gemütlichen Einkehr. Als Höhepunkt im Vereinsjahr bezeichnete Schneider das Maibaumaufstellen, das die Jugend hinsichtlich der Vorbereitungen gefordert habe. Schon Tradition habe das Abbrennen des Johannisfeuers. Weiter verwies Schneider auf eine Fahrt zum Gäubodenfest in Straubing, eine Kochveranstaltung im Rahmen des Ferienprogramms, die Gestaltung des Erntealtars in der Leonberger Pfarrkirche sowie im Advent das Nikolausgehen, ein Treffen zum Plätzchenbacken und den Lichtergottesdienst.

Erst kürzlich sei die Landjugend beim Gestalten des Faschingswagens für den Mitterteicher Gaudiwurm und den Tirschenreuther Faschingszug gefordert gewesen. Als großartigen Erfolg bezeichnete Johannes Schneider den Rosenmontagsball in Leonberg, der nach einigen Jahren Pause erstmals wieder stattfand. Ein Dank galt hierfür den beteiligten Feuerwehren aus Leonberg, Königshütte und Großensees.

Jeweils fünf weibliche und männliche Jugendliche wurden bei den Neuwahlen in das zehnköpfige Vorstandsteam gewählt. Darin vertreten sind Elena Weiß, Celina Haberkorn, Christina Stock, Sarah Haberkorn, Lisa Männer, Dominik Putzer, Matthias Weiß, Johannes Schneider, Nico Fenzl und Thomas Weiß.

Bürgermeister Johann Burger sicherte die Unterstützung der Gemeinde beim Jubiläumsfest zu und kündigte sogar seine eigene Mitarbeit an, sofern dies erforderlich sei. Einen Dank für die Jugend gab es von Burger für die Pflege von Brauchtum und Traditionen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp