04.09.2017 - 16:44 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Historsicher Festzug in Leuchtenberg Mittelalter hält Einzug

Die dunklen Wolken aus Richtung Hochdorf verheißen am Sonntag nichts Gutes. Dennoch füllte sich der Turnierplatz unterhalb der Burg Leuchtenberg mit vielen Gästen. Schließlich verspricht der Festzug beim 2. Historischen Burgfest viele Abwechslung.

Unter Regenschirmen verfolgten die Zuschauer den Festzug durch Leuchtenberg am Sonntag. Bild: fjo
von Josef ForsterProfil

Beinahe zeitgleich mit dem Startschuss setzte auch der Regen ein und trübte wie am Vortag das festliche Ereignis. Ganz vorne bahnten sich zwei Ponys am Halfter ihrer Besitzerinnen den Weg rund um die Burg.

Rassehunde und etliche Greifvögel auf den Armen ihrer Züchter gesellten sich als weitere Tiere dazu. Eine bunte und breite Vielfalt mittelalterlicher Gewänder demonstrierten die Zugteilnehmer. Durch die Waffen, Fahnen und Banner verstärkten die Akteure das lebhafte Geschehen. Mittelalterliche Gruppen aus der Oberpfalz reihten sich ein.

Die in farbenprächtige und edle Stoffe gekleidete Herrschaftsschicht setzte zwischen dem gemeinen Volk nicht nur bunte Tupfer. Die Zuschauer wählten entlang der Zugstrecke unterschiedliche Standorte. Während die einen an den Böschungen der Straßenränder einen möglichst unbeeinträchtigten Blick auf das Geschehen werfen wollten, zogen andere die Ortsmitte vor.

Schlechter erwischte es jene weniger pünktlichen Zuschauer, die den Weg von den Parkplätzen bis hin zum Geschehen unterschätzten: Bei der Ankunft war das Gros des Zugs schon auf dem Rückweg in die Lager und so blieb jenen im wahrsten Sinne des Wortes nur das "Nachsehen".

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.