Naturpark und Mosterei Bernhard laden zum großen Streuobst-Aktionstag mit Regionalmarkt ein
Produkte mit heimischem Gütesiegel

Lokales
Leuchtenberg
22.08.2014
48
0
Alles zu Obstbäumen, Früchten, Saft und was man daraus machen kann steht am Sonntag, 7. September, beim großen Streuobst-Aktionstag mit Regionalmarkt in Steinach im Mittelpunkt. Veranstalter sind der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald und die Mosterei Bernhard.

Sie versprechen von 9.30 bis 17 Uhr ein buntes Programm. Los geht's mit einem festlichen Hof-Gottesdienst. Landrat Andreas Meier, Bürgermeister Anton Kappl und die Holunderkönigin eröffnen gegen 10.30 Uhr offiziell den Streuobsttag.

Genießen mit allen Sinnen

Danach heißt es Glückskettchen mit Naturmaterialien basteln, Obstsorten bestimmen, Schaustände, besuchen, Holunderproben kosten, Obstholzprodukte drechseln oder Sorten für den Hausgarten bestimmen. Im Naturpark erfährt speziell der Wert von Streuobstbeständen zunehmend Berücksichtigung, wenn es um die gesunde Ernährung, Direktvermarktung, Geschmacksvielfalt und Erlebnisraum geht, kurzum beim Genießen mit allen Sinnen. Nicht umsonst wird das Paradies oft als Obstgarten dargestellt. Der Streuobsthof Bernhard ist zudem offizieller Hersteller und Abfüller des beliebten Naturpark-Apfelsaftes - ein Produkt mit heimischen Gütesiegel.

Auf dem Gelände der Mosterei wurde 2001 bis 2004 über die Naturparkförderung eine zwei Hektar große Streuobstwiese mit Heckenpflanzung angelegt. Sie bildet den natürlichen Rahmen für den Naturpark-Regionalmarkt zum zehnjährigen Bestehen von Produkten aus dem Nördlichen Oberpfälzer Wald. Hofläden und andere Anbieter stellen ihre Arbeit mit der Herkunftsbezeichnung "Ein Produkt aus dem Naturpark" vor. Die Besucher können sich über die Herstellung von Milch- und Käsespezialitäten, Honigerzeugnissen, ökologische Fleisch- und Wurstwaren, Gelees, Fruchtaufstrichen, Obst- oder Kräutererzeugnissen informieren. Angeboten werden auch Liköre, Lammsalami und Rotviehvariationen und handgesiedete Seifen. Gesundheitsfördernde Felle oder Fichtenspitzträume runden das Gesamtsortiment ab.

Um 14 Uhr startet die Exkursion Streuobstwiese mit Diplombiologin Mathilde Müllner. Sie dauert 90 Minuten und gibt Erläuterungen zur ökologischen Bedeutung; die Teilnahme ist kostenlos. Die Woppenriether Kirwaleit warten um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr mit ihrem originellen Kirwatanz auf.

Kostenlose Parkplätze

Da bei so viel Aktivität Hunger und Durst nicht ausbleiben, bieten verschiedene Vereine Leuchtenberger Schwammerlbroi mit Semmelknödel, Grillspezialitäten, Flammkuchen vom Backofen, Smoothies vom heimischen Obst, Kaffee und Kuchen oder Fischgerichte an.

Kostenlose Parkplätze sind vorhanden. Den Streuobsthof Bernhard in Steinach erreicht man am besten über die B 22 bis Höhe Leuchtenberg, dann Abzweigung Lerau.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.naturpark-now.de/ Veranstaltungen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.