08.01.2014 - 00:00 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Pfarrer Moses Gudapati feiert Priesterjubiläum und dankt allen Helfern Gute Zeit für Gemeinde

Die Pfarrangehörigen feiern mit Pfarrer Moses Gudapati das 15-jährige Priesterjubiläum. Der Geistliche dankte mit der Einladung zum Agape-Mahl allen, die das Jahr in der Pfarrei mitarbeiten und ihn bei seinem Seelsorgedienst unterstützen.

Im Geschenkkorb für Pfarrer Moses Gudapati findet sich neben Geräuchertem die bayerische Bibel, aus der Geistliche am Faschingssonntag vorlesen wird. Bild: fz
von Ernst FrischholzProfil

Im Gottesdienst am Samstag in der Pfarrkirche, den der Kirchenchor gestaltete, feierte Pfarrer Gudapati sein 15-jähriges Priesterjubiläum. Der Geistliche wurde am 4. Januar 1999 in seiner Heimat Indien zum Priester geweiht. Im Jahr 2003 kam er nach Deutschland. In der Pfarrei Sankt Martin in Amberg war er zwei Jahre lang Kaplan und anschließend drei Jahre Seelsorger in Mehlmeisel.

2008 kam der 42-Jährige dann als Pfarrer nach Leuchtenberg. Schnell lebte er sich hier ein und findet mit seiner offenen und freundlichen Art viel Anerkennung bei den Pfarrangehörigen.

Das Festmahl folgte dann im Gasthof Maier zusammen mit allen, die das Jahr in der Kirche mitarbeiten; angefangen bei Kirchenverwaltung mit Kirchenpfleger Hubert Zitzmann und Pfarrgemeinderat über Kirchenchor mit Chorleiter Josef Frischholz und Männergesangverein mit Dirigent Adolf Rösel, Frauenbund, KLJB, Monika Winter als Mitarbeiterin im Pfarrbüro und vielen mehr.

Pfarrgemeinderatssprecherin Christine Schieder gratulierte im Namen der Pfarrei zum Jubiläum. "Die sechs Jahre in Leuchtenberg waren eine gute Zeit für die Pfarrgemeinde." Da der Geistliche in vielen Sprachen bewandert ist, schenkte Schieder dem Pfarrer eine "Bibel auf bayerisch" und ein Stück Geräuchertes.

"Was sie im Verborgenen tun, wird belohnt, sagt Jesus Christus." Mit diesen Worten dankte der Pfarrer allen in der Runde. Sie seien ihm eine große Unterstützung im Seelsorgedienst. Zugleich versprach er, am Faschingssonntag eine Lesung aus der bayerischen Bibel. Bis dahin werde er fleißig üben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.