20.08.2017 - 20:00 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Feuerwehr Wittschau/Preppach auf Ernstfall vorbereitet Enorme Leistung

Wittschau. Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, wird von Feuerwehrleuten einiges verlangt. Die Kameraden der Wehr Wittschau/Preppach bilden da keine Ausnahme. So absolvierten die jungen Männer im Alter von 16 bis 30 Jahre erneut die Leistungsprüfung.

Die Prüfung beobachteten und gratulierten anschließend der erfolgreichen Mannschaft (Mitte) ehmaliger Kommandant Albert Stangl, Harald Dirnberger, Johann Rewitzer, Kommandant Hermann Federl, (von rechts) sowie Christian Demleitner, Vorsitzender Tobi Stangl, Bürgermeister Anton Kappl und Günter Sommer (von links) (sl
von Sieglinde SchärtlProfil

Nach einigen Stunden der Vorbereitung legten sie vor dem Gerätehaus ihre Prüfung ab. Das Schiedsrichterteam Harald Dirnberger, Günter Sommer mit Kreisbrandmeister Christian Demleitner beobachteten die Prüfung genau. Zuvor gab es einen theoretischen Teil. Danach mussten genau und schnell die Schläuche angekuppelt und verlegt werden. Jeder Handgriff saß. In der vorgegebenen Zeit schafften sie den "Einsatz" hervorragend, so das Lob der Schiedsrichter. Kreisbrandinspektor Johann Rewitzer sprach von einer disziplinierten Mannschaft, die mit einer 57 Jahre alten Motorspritze enormes leiste.

Bürgermeister Anton Kappl war ebenso erstaunt. Er war nicht nur bei der Verleihung der Abzeichen zu gegen. Ihm war es wichtig, die ganze Prüfung mit zu verfolgen. Das Abzeichen Bronze bekamen: Johannes Beierl, Lucas Beierl, Sebastian Bock und Andreas Stangl, Gold: Markus Bock und Andreas Federl, Gold blau: Wolfgang Gollwitzer (Gruppenführer) und Stefan Stangl, Gold grün: Florian Federl (Maschinist), Gold rot: Johannes Meindl.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp