21.05.2017 - 20:00 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Fledermaus war nicht aufzufinden Naturkundenachmittag mit Grillen

(sl) Wo die Fledermäuse, die Bienen und Wespen wohnen, das erkundeten die Kinder vom Kindergarten St. Johannes. Der Vogelwart Josef Schieder führte die wissbegierigen Mädchen und Buben, darunter auch die Kleinsten im Kinderwagen zu den Stationen.

von Sieglinde SchärtlProfil

In der Binnergasse zeigte er ihnen zwei Felsenkeller, die einst zur Bierlagerung dienten. Jetzt sind es Unterkünfte für die Fledermäuse, "aber leider ist heut keine da", bedauerte Schieder. Sie sind auch Unterschlupf für Frosch, Lurch und Blindschleiche.

Beim Insektenhotel erläuterte Schieder ihnen die Unterkünfte der Bienen und Wespen. Dann ging es weiter zum ehemaligen Steinbruch. Bei der über einstündigen Tour durch die Natur gab es auch viele Pflanzen zu bewundern. Elternbeiratsvorsitzende Karin Preßl bereitete mit ihrem Team und der Kindergartenleiterin Veronika Rupprecht das Essen im Freien vor. Es gab Kuchen und auch Gegrilltes. Den Kindern schmeckte es ausgezeichnet. Sie hatten dabei viel zu erzählen, was sie an diesem wunderbaren Nachmittag in der Natur so alles sahen, berühren konnten und erlebten.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.