12.01.2017 - 18:04 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Frauenbund Leuchtenberg wählt Team für die nächsten vier Jahre Frauenbund ist nicht nur beten und Kuchen backen

Vorsitzende Gretl Woppmann ist auch nach 20 Jahren noch nicht amtsmüde. In der Versammlung des Frauenbunds Leuchtenberg stellt sie sich am Mittwochabend zur Wiederwahl. Allerdings bekommt sie eine neue Stellvertreterin.

Frauenbund-Vorsitzende Gretl Woppmann (vorne, Zweite von links) macht noch mindestens vier Jahre weiter. Neue Stellvertreterin ist Claudia Rupprecht (vorne, Zweite von rechts). Bild: fz
von Ernst FrischholzProfil

(fz) Zunächst ging Woppmann auf das vergangene Jahr ein. Ein Beispiel war der Streuobsttag in Steinach. Schriftführerin Renate Schuller streifte nochmals die vielen Aktionen. Aktuell hat der Frauenbund 51 Mitglieder. Renate Kraus als Schatzmeisterin berichtete von den Einnahmen aus den Aktionen und dem Streuobsttag. Sie stellte dabei heraus, dass 300 Euro Spende an die Helfer vor Ort (HvO) und 500 Euro an die Mission gegeben wurden. Es verblieb ein Jahresgewinn von 400 Euro.

"Selbst, bewusst, offen"

Bezirksvorsitzende Martha Bauer zeigte, dass der Frauenbund "nicht nur beten und Kuchen backen ist". Die Gemeinschaft der Frauen könne etwas bewegen, auch politisch. Als Beispiel nannte sie die Mütterrente. "Bei allem Handeln wollen wir unsere geistlichen Werte in den Mittelpunkt stellen. Manchmal gilt es diese auch neu auszurichten wie etwa auf den Aspekt der Nachhaltigkeit." Erneuerung sei manchmal notwendig. Das Schwerpunktthema dieses Jahr fasst sich in drei Worte: "selbst, bewusst, offen".

Pfarrer Moses Gudapati bezeichnete den Frauenbund für die Pfarrei so wichtig wie eine Mutter für die Familie. "Sie bewegen Großartiges und alles war Sie machen und gestalten hat Niveau." Bürgermeister Anton Kappl stellte heraus, dass die Energie und das Engagement im Frauenbund nicht nur zum Wohl der Kirche sei, sondern auch der politischen Gemeinde und dem gesellschaftlichen Bereich gut tue. Nächste Termine sind am 3. März der Weltgebetstag, 16. März Johannistal, 9. April Fastenessen und 27. Mai Wallfahrt zum Mariahilfberg in Amberg.

Das Team für die nächsten vier Jahre

Bei der Neuwahl des Frauenbunds wurde Gretl Woppmann für weitere vier Jahre als Vorsitzende gewählt. Ihre neue Stellvertreterin ist Claudia Rupprecht. Neu ist auch Schriftführerin Maria Winter. Die Kassengeschäfte führt weiterhin Renate Kraus. Beisitzerinnen sind Renate Schuller, Maria Bernhard, Christa Hartwig, Emma Süß und Betty Meißner. Die Kasse prüfen Martha Härtl und Anna Hösl.(fz)

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.