21.05.2017 - 20:00 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Helfer vor Ort freuen sich über Spenden der Jagdgenossen Hand in Hand

Wittschau. (sl) Die Jagdgenossenschaften Döllnitz und Leuchtenberg unterstützen die Helfer-vor-Ort (HvO). Dringend nötig ist ein neues Auto, sowie Ausrüstung und Material. Bei den jeweiligen Jahreshauptversammlungen stimmten die Jagdgenossen für einen finanziellen Zuschuss. So übergaben vor dem Gerätehaus in Wittschau für Döllnitz Jagdvorsteher Josef Baier (Fünfter von links) mit Schriftführer Karl Bodensteiner und Kassier Albert Stangl 250 Euro an den Leiter der HvO Wolfgang Gollwitzer (Sechster von links). Von der Leuchtenberger Jagdgenossenschaft überreichten zweiter Jagdvorsteher Gerhard Kammerer (ab Vierter von rechts) und Kassier Hans Beer an HvO-Leiter Frederic Dirnberger auch 250 Euro. Gollwitzer ging in seinem Dank auf die Gründung im Februar 2016 ein. In diesem Jahr zählte man bereits 26 Einsätze. "Jede Spende macht Freude", sagte der neue BRK-Bereitschaftsleiter Stephan Kraus (Zweiter von links). Sein Vize Josef Solfrank (links) ergänzte: "Wir sind auf die Spenden angewiesen." Hier werde ehrenamtlich gearbeitet. Wichtig sei die gute Zusammenarbeit zwischen HvO und den Feuerwehren, "denn das geht Hand in Hand", meinte Bepp Gollwitzer (rechts). Bild: sl

Bild (sl)
von Sieglinde SchärtlProfil

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.