16.04.2018 - 20:10 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Pfreimdtal-Schützen Döllnitz Verspätete Ostergeschenke

Premiere bei den Döllnitzer "Pfreimdtal"-Schützen: Zum ersten Mal haben sie ein Oster-Gaudischießen veranstaltet. In der Jahreshauptversammlung küren sie die Besten.

Schützenmeister Josef Bäumler (rechts), Sportleiter Anton Simon (Dritter von rechts) Bürgermeister Anton Kappl (links) sowie die Jugendsportleiterinnen Julia Eiberweiser und Annemarie Bäumler (Zweite und vierte von links) gratulieren den Siegern des Oster-Gaudischießens und den Geehrten. Bild: sl
von Sieglinde SchärtlProfil

Döllnitz. Die Jugendsportleiterinnen Annemarie Bäumler und Julia Eiberweiser ehrten im Schützenhaus die Sieger. Insgesamt nahmen 26 Schützen teil, die auf 4 verschiedene Scheiben zielen konnten.

Bei der Eierscheibe gewann Dana Müller mit 43 Punkten, gefolgt von Theresa Bäumler (29) und Annemarie Bäumler (28). Bei der Osterhasenscheibe siegte Theresa Bäumler (32) vor Dana Müller (32) und Andrea Kammerer (31). Den Trostpreis bekam Klaus Frischholz. Bei der Osterspezial-Partnerscheibe kamen Julia Eiberweiser und Josef Bäumler auf den ersten Platz. Dahinter folgten Johannes Meindl und Sebastian Eckl sowie Andrea und Kerstin Kammerer. Die Siegertrophäe beim Pokalscheibenschießen ging an Sandra Bodensteiner (333,7-Teiler). Platz zwei belegte Matthias Maier (328), Dritte wurde Andrea Kammerer (327,3). Den Trostpreis erhielt Alan Müller.

Schützenmeister Josef Bäumler freute sich über sehr viele junge Schützen, die in die Zusammenkunft gekommen waren. Erfreulich seien die Luftgewehr- (LG) und Luftpistolenmannschaften (LP). Das LG-Team stieg in die Gauliga auf. Seine besondere Anerkennung galt der Jugend, die mit ihren Sportleiterinnen Bäumler und Eiberweiser sehr engagiert sind. "Dies unterstützt der Verein sehr gerne finanziell."

Nicht nur am Schießstand

Die Schützen waren nicht nur an den Schießständen aktiv sondern zeigten auch bei weltlichen und kirchlichen Festen Präsenz. Die Bewirtung des Schützenheims erfolgt in Eigenregie, lobte der Schützenmeister das selbstlose Team. Josef Bäumler wünschte sich, "dass an den geöffneten Tagen mehr Leute zum Dämmer- oder Frühschoppen kommen würden". Zurzeit wird der Hausgang des Vereinsheims in Eigenregie renoviert. Hier opfern vor allem Sebastian Eckl, Christian Fischer, Matthias Maier, Matthias Schösser und Anton Simon ihre Freizeit. Schriftführer Siegfried Maier stellte die Finanzen vor. Trotz der Renovierungsarbeiten habe es ein Plus gegeben.

Viele Erfolge

Sportleiter Anton Simon berichtete über die Erfolge beim Königs- und Vereinsmeisterschaftsschießen mit LG und LP sowie bei den Vergleichsschießen. Heuer gehe das Ostmarkpokalschießen in Tännesberg über die Bühne. Bei den LG-Rundenwettkämpfen in der Schützenklasse belegt Döllnitz 1 aktuell den dritten Rang in der Bezirksliga. Döllnitz 2 steht in der Gauliga auf Platz vier, ebenfalls Döllnitz 3 in der C-Klasse. Die Jugend A belegt den dritten Platz, Schüler B Rang fünf, und die LP-Mannschaft ist Vierte. Die Jugendlichen sind mit viel Ehrgeiz bei der Sache, trainieren jeden Mittwoch und zeigten Erfolge bei der Bezirksmeisterschaft und dem Ostmarkpokalschießen, informierte Jugendsportleiterin Bäumler. Bürgermeister Anton Kappl freute sich, "dass die deutliche Mehrheit der aktiven Schützen unter 25 Jahre alt ist. So braucht dem Verein um den Nachwuchs nicht bang zu sein."

Ehrungen

Der "Pfreimdtal"-Schützenmeister Josef Bäumler ehrte in der Jahreshauptversammlung Theresa Bäumler, Kerstin Kammerer, Ann-Kathrin Weißenburger und Robert Lindner (alle Döllnitz) für 10 Jahre Mitgliedschaft mit Urkunden. 20 Jahre: Horst Maier (Michldorf). 25 Jahre: Peter Burkhard (Schiltern) Markus Rauch (Glaubendorf) und Michael Roth aus Wittschau. (sl)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp