Seniorennachmittag in Leuchtenberg
Rom schickt einen Boten

Wie man Leuchtenberg in Rom sieht, übermittelte der Abgesandte der römischen Kurie den Seniores e Seniorinas
Vermischtes
Leuchtenberg
11.01.2017
37
0

"Organisatione maximo bene", resümierte der abgesandte der römischen Kurie angesichts seiner Eindrücke beim Seniorennachmittag der CSU in Leuchtenberg. Hans Kammerer durfte sich am Ende über einen besonderen Gewinn freuen.

Die CSU gestaltete im Pfarrheim für die älteren Mitbürger einen abwechslungsreichen Nachmittag. Vorsitzender Rainer Schmeidl erklärte, dass die Frauen die Hauptlast tragen. Diese erhielten auch von den Anwesenden spontan Beifall. Leckere Kuchen und Torten, dazu Kaffee und Tee, danach ein Bier oder Glaserl Wein und kleine Snacks - es fehlte an nichts. Die "Seebauer-Moidln" aus Weiden sangen und erzählten Witze.

Pfarrer Moses Gudapati sprach von einer schönen Tradition, wenn seit Jahrzehnten die älteren Menschen zu Beginn des Jahres zu einem gemeinsamen Nachmittag eingeladen werden. Dort können sie sich mit alten Bekannten austauschen, die sie mitunter das ganze Jahr nicht sehen. In der Gemeinschaft hat man einfach mehr Freude, merkte der Geistliche noch an.

"Don Camillo Moses"

"Salute Senores e Senorinas", begrüßte Helmut Bamler als Überraschungsgast beim Betreten des Pfarrheims die Leuchtenberger mit einem Augenzwinkern. Wie Vorsitzender Schmeidl erläuterte, ist es bis nach Rom gedrungen, dass man hier einen guten Priester habe, und darum habe die Kurie entschieden, einen Abgesandten zu senden. Da der geistliche Bote der deutschen Sprache nicht mächtig war und nur italienisch sprach, fungierte Schmeidl als Simultandolmetscher. Der Bote aus Rom ging auf den aus Indien angereisten "Don Camillo Moses" und auch "Peppone Sindaco Antonio" (Bürgermeister Anton Kappl) ein, die sich auf dem "brillare Montagna" (leuchtenden Berg) nicht streiten wie ihre Namenskollegen in Italien.

Die kostenlose Tombola gab es auch wieder, bei der jedes Los gewann. Hauptpreis war eine Fahrt mit Bürgermeister Kappl in den Zirkus Krone nach München. Diesen gewann Hans Kammerer aus Döllnitz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.