20.04.2018 - 20:24 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Gewerbegebiet "Obere Tratt" wächst Neue Straße, neue Firmen

Das Gewerbegebiet "Obere Tratt" wächst und wächst. Der Markt reagiert nun auf die vielen Anfragen und erschließt auch das Areal nördlich des Pumpwerks 2. Bereits Anfang Mai soll mit dem Bau der Straße begonnen werden.

Bis jetzt führt die Straße "Am Sand" bis zum Pumpwerk 2. Diese Trasse soll nun verlängert werden und das Gewerbegebiet "Obere Tratt" mit der Straße von Luhe nach Pirk verbinden. Links und recht dieses Weges entstehen so neue Grundstücke für Gewerbeansiedlungen. Bild: Schönberger
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Noch endet die Zufahrt auf Höhe des Wendehammers beim Pumpwerk. Die Planungen sehen jedoch vor, die Straße "Am Sand" weiterzuführen. Zunächst geradeaus nach Nordosten und davon abzweigend Richtung Südosten, bis die neue Trasse auf die Verbindungsstraße von Luhe nach Pirk stößt.

Bürgermeister Karl-Heinz Preißer freut sich nicht nur über die vielen Neuansiedlungen von Firmen, sondern über eine neue Möglichkeit der Anbindung. Der Lieferverkehr von und zu Constantia in Pirk könne nun auch in Luhe-Wildenau von der Autobahn abfahren und müsse sich nicht durch Rothenstadt quälen. "Die Straße von Luhe nach Pirk ist für 40 Tonnen ausgebaut", gibt der Bürgermeister zu bedenken.

Mit dem Straßenbau ist die Firma Seebauer aus Schwarzhofen beauftragt. Um die Planungen kümmerte sich das Weidener Ingenieurbüro Coplan AG. Zur Erschließung gehört nicht nur der Kanalbau, sondern auch sämtliche Leitungen für Wasser, Strom, Gas, Telefon und Internetanschluss. Die Trasse wird 6,50 Meter breit und erstreckt sich auf einer Länge von 450 Metern, genauso breit wird das Kanalnetz. Insgesamt entstehen 4500 Quadratmeter Straßenfläche. Im Mai soll's los gehen. Voraussichtlich bis Oktober werden sich die Arbeiten hinziehen.

Direkt am Pumpwerk entsteht eine der beiden Feuerlöschzisternen mit einem Fassungsvermögen von 200 Kubikmetern, die zusätzlich zu den bereits bestehenden Rückhaltebecken an der A 93 gebaut werden müssen, um im Falle eines Brands genügend Löschwasser zur Verfügung zu haben. Für die Grundstücke links und rechts der neue Straße gibt es bereits Interessenten. "Die Konjunktur boomt", freut sich Bürgermeister Preißer.

Dass sich die "Obere Tratt" großer Beliebtheit erfreut, zeigt sich bereits am Sonntag, wenn das Jagd- und Schießsport Paulus sein neues Schießkino eröffnet. Robert Käß mit seiner Firma Trio Metall und Design ist erst kürzlich hierher gezogen.

"Und auch die Firma Lindner mit ihrer Truck-Waschanlage möchte erweitern", berichtet der Rathauschef. Die Gruber Bau aus Altenstadt wird demnächst einziehen und Skala-Bau plant ebenfalls sich in der "Oberen Tratt" niederzulassen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp