Urlaub bremst Baufortschritt

Politik
Luhe-Wildenau
20.08.2017
38
0

Es dauert lange, bis das Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes des Marktes Luhe-Wildenau und zur Satzung zum Bebauungsplan "Eschlingweiher III" abgeschlossen ist. Der Grund: Probleme mit dem angrenzenden Gewerbegebiet.

Oberwildenau. Vor einigen Tagen haben die Arbeiten für die Erschließung des Baugebietes begonnen. Doch mittlerweile herrscht schon wieder Ruhe auf der Baustelle, denn die Baufirma hat ihre Mitarbeiter in den wohlverdienten Betriebsurlaub geschickt. Dennoch sollen laut Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer die Arbeiten bis Oktober abgeschlossen sein. Dann muss die 202 Meter lange Erschließungsstraße mit einer Fläche von 850 Quadratmeter fertig sein.

Für die Entwässerung werden ein 220 Meter langer Regenwasser- und ein 320 Meter langer Schmutzwasserkanal verlegt. Auf dem Grundstück der Firma Höhbauer wird ein Regenrückhaltebecken gebaut. Die Wasserleitung zur Versorgung der Wohneinheiten hat eine Länge von 250 Meter. Für die Wasserentnahme im Brandfall und zur Spülung der Leitung wird ein Oberflurhydrant eingebaut. Weitere Erdarbeiten, auch Abtragungen des vorhandenen Bodens sind erforderlich.

Das Baugebiet "Eschlingsweiher III" wurde in 15 Parzellen in einer Größe zwischen 235 bis 1100 Quadratmeter aufgeteilt. Die Mehrzahl der Grundstücke weist eine Fläche zwischen 500 und 600 Quadratmeter auf.

Der Verkaufspreis des Marktes Luhe-Wildenau von 55 Euro pro Quadratmeter war für die Bauwerber recht attraktiv, nur noch zwei Parzellen sind verfügbar. Zum Quadratmeterpreis kommen noch 25,30 Euro für die Erschließung der Straße und die entsprechenden Herstellungsbeiträge für die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung entsprechend der gemeindlichen Satzung dazu.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.