08.09.2017 - 22:38 Uhr
Luhe-WildenauSport

Luhe-Wildenau hofft auch gegen die starken Auerbacher auf einen Dreier SC peilt fünften Sieg an

Mit zuletzt vier Siegen in Folge hat der SC Luhe-Wildenau die Tabellenspitze der Kreisliga Süd vor dem punktgleichen 1. FC Rieden übernommen. Am Sonntag um 15 Uhr gastiert mit dem SV 08 Auerbach eine Mannschaft im Michael-Höhbauer-Stadion, die stärker einzuschätzen ist, als die bisherigen Gegner. Die vor der Saison als einer der Meisterschaftsfavoriten gehandelte Elf von Marko Scholz startete mit zwei Siegen in die Saison, musste sich danach aber dem Haselmühl und dem 1. FC Rieden geschlagen geben. Zuletzt gelangen jedoch wieder zwei Siege, sodass Tabellenplatz sechs zu Buche steht.

von Externer BeitragProfil

Für SC-Trainer Roland Rittner sind die Gäste eine Mannschaft ohne offensichtliche Schwächen, die vor allem in der Offensive mit Matthias Förster und Manuel Trenz zwei überragende Akteure aufzuweisen hat. Das sich die SC-Elf allerdings keineswegs verstecken muss, verdeutlicht ein Blick auf die Tabelle. Nur vier Gegentreffer sind Ligabestwert und mit 16 eigenen Toren belegt man Platz zwei. Am letzten Spieltag ließen die Luhe-Wildenauer beim 5:1-Auswärtssieg dem FC Edelsfeld keine Chance und dominierten nahezu die gesamten 90 Minuten. Gegen Auerbach wird es darauf ankommen, an die gezeigten Leistungen anzuknüpfen.

Auf den Kader wird sich Rittner erst nach dem Abschlusstraining am Freitag festlegen. Ein Fragezeichen steht aber hinter dem Einsatz der angeschlagenen Angreifer Andreas Igl und Simon Heisig.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp