22.02.2018 - 11:36 Uhr
Luhe-Wildenau

Bayernweite Premiere: "349er - House of Rock/Bar & Musik" gibt hauseigene Zeitung heraus "Rock Times": Einzigartig in Kneipenszene

Luhe. An einem kalten und verregneten Dezember-Abend saßen Stefan Friedl, Chef des "349er - House of Rock/Bar & Musik", und sein Musikdirektor Dieter Zug beisammen und machten sich Gedanken über neue Werbemaßnahmen für die Kneipe. Aus einem "stinknormalen Brainstorming" wurde dabei ein Notizzettel, daraus eine Übersicht, dann ein Flyer, schließlich ein Folder mit Ergänzungen und letztendlich eine hauseigene Zeitung. Binnen zwei Monaten wurde so die "349er Rock Times" auf die Beine gestellt, die es nun seit Samstag als druckfrische Premierenausgabe gibt - ein bayernweit einmaliges Projekt.

Stefan Friedl (links) und Dieter Zug freuen sich über die Premierenausgabe der hauseigenen "349er"-Zeitung. Die "Rock Times" liegt seit Samstag aus. Bild: lst
von Autor LSTProfil

"Seit letztem Wochenende warten wir mit einer Neuerung auf, die es in der Kneipenszene in Bayern bis heute noch nicht gegeben hat. Unsere ,Rock Times' ist einzigartig", freuen sich Friedl und Zug. Die Idee, eine hauseigene Zeitung herauszugeben, hatten die beiden schon länger. Nur die Umsetzung bereitete Probleme. Vor allem die oftmals mangelnde Zeit machte einen Strich durch die Rechnung. Aber: "Die Reduzierung der zuletzt gehäuften Flyer und Einzelblätter auf den sowieso schon begrenzten Tischflächen war dann ausschlaggebend, die Idee endgültig umzusetzen", blickt Zug, der sich für das Layout und einen Großteil der Texte verantwortlich zeigt, zurück.

Herausgekommen ist die "349er Rock Times", auf der die Gäste und die, die es noch nicht sind, in der Erstausgabe auf zwölf Seiten alles Neue und Wissenswerte rund ums "349er" erfahren - von den bevorstehenden Konzerten, über Mitarbeiter-Portraits bis hin zur aktuellen Speisekarte. Und das Beste dabei: Die Zeitung erscheint ab sofort in unregelmäßigen Abständen vier- bis sechs Mal pro Jahr. "Wir wollen damit Infos rund um unsere Kneipe geben", betont Friedl. Zudem sei das Magazin ein optimaler zusätzlicher Werbekanal.

"Die relativ lange Auslegezeit von zwei bis drei Monaten und unsere moderaten Anzeigenpreise, durch die wir die Ausgaben finanzieren wollen, machen sie zu einem perfekten Marketinginstrument", ergänzt Zug, der sich aber natürlich über Spenden für die kostenlose Zeitung freuen würde. Wie gut die "Rock Times" bei Publikum ankommt, zeigten bereits die ersten Tage. Ein großer Teil der 500 gedruckten Exemplare ist vergriffen, Friedl und Zug denken bereits über einen Nachdruck nach. "Die Resonanz ist überwältigend", freut sich der "349er"-Chef. Was nicht zuletzt daran liegt, dass sich auch regionale Firmen dafür begeistern ließen und als Auslagestellen fungieren. Denn die Zeitung ist neben der Kneipe auch im "Body Gym Wernberg - Sports and Wellness", im Ladencafé Polotti Luhe, bei Prell Hobby & Basteln Luhe, bei Chaarisma Frisöre Luhe und bei der Auto Häusler GmbH & Co.KG Luhe erhältlich.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp