12.05.2017 - 20:00 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Frauenbund Oberwildenau feiert 65-jähriges Bestehen Besondere Ehre für Marianne Biebl

Oberwildenau. (rgl) Mit einem Gottesdienst, zelebriert von Pfarrer Arnold Pirner, feierte der Katholische Frauenbund Oberwildenau sein 65-jähriges Bestehen. Der Kirchenchor unter der Leitung von Larissa Burghardt umrahmte die Messe stimmungsvoll mit Marienliedern.

Die geehrten Mitglieder durften sich auch über eine Rose freuen. Bild: rgl
von Rita GleißnerProfil

Die anschließende Muttertagsfeier im Pfarrheim eröffnete Vorsitzende Erika Messer mit einem besinnlichen Gedicht. Sie gratulierte allen Müttern und dankte für deren Einsatz und Liebe. Nach dem Tischgebet waren alle Frauen zu einem Abendessen eingeladen.

Im zweiten Teil des Abends stand die Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt. "Durch ihre Mitgliedschaft tragen Sie alle dazu bei, dass unser Zweigverein ein starker Verein im Ort, aber auch darüber hinaus ist. Was wäre unsere Gemeinschaft ohne Frauen wie Sie, auf die man sich verlassen kann, und die uns immer unterstützen, egal welche Aktionen und Veranstaltungen anstehen. Haben Sie herzlichen Dank für die Treue und bleiben Sie dem Frauenbund noch lange verbunden", sagte Messer.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Maria Fritsch, Maria Prüfling, Juliane Fröhlich und Anna Schmidt die Silbernadel. Mit einer Urkunde und einer Rose wurden Rita Geiler und Elisabeth Bachmaier für 30 Jahre geehrt. Seit 40 Jahren sind Helga Feneis, Irene Grünwald, Maria Heindl, Juliane Böhm, Anneliese Argauer und Maria Mutzbauer dabei. Dafür erhielten sie die Goldnadel.

Eine besondere Auszeichnung erhielt mit der "Goldenen Ehrennadel mit Stein" Ehrenmitglied Marianne Biebl für 60 Jahre Mitgliedschaft. Martha Urban überbrachte die Glückwünsche des Bezirksverbandes und gratulierte zum kleinen Jubiläum. 65 Jahre Frauenbund würden 65 Jahre Bildung, Engagement, Spiritualität und Gemeinschaft als Säulen des Verbandes bedeuten.

"Ohne Ihr Engagement wäre die Pfarrei und die Gemeinde um einiges ärmer", machte sie deutliche. Über 200 000 Frauen seien in Deutschland im Frauenbund organisiert. Einige Mitglieder vertreten als Abgeordnete im Deutschen Bundestag und im Bayerischen Landtag die Interessen von Frauen. "Es kann uns alle stolz machen, welche große und starke Gemeinschaft wir sind. Ich wünsche, dass Sie weiterhin mit viel Freude, Engagement und dem Rückenwind von 65 Jahren Geschichte zuversichtlich und tatkräftig mit Gottes Hilfe in die Zukunft gehen und große Wertschätzung der Bevölkerung genießen", schloss Urban ihre Rede ab.

Geistlicher Beirat Arnold Pirner dankte für den vielfältigen Einsatz, ohne dem die Expositurgemeinde gar nicht denkbar und um vieles ärmer wäre.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.