Jahresbilanz der Feuerwehr
Fortbildung macht Wehr stark

Kommandant Sebastian Hartl (Mitte) dankte Gerätewart Stefan Argauer (links) und stellvertretendem Kommandant Manuel Scheidler für ihre 20-jährige Treue zur Wehr. Bild: ast
Vermischtes
Luhe-Wildenau
28.12.2016
97
0

Die Bilanz der Feuerwehr ist positiv. Und das, obwohl die Aktiven bei mehr als 70 Einsätzen gefordert waren.

Oberwildenau. Doch auch die Aus- und Fortbildung kam nicht zu kurz. 22 Mitglieder absolvierten die Leistungsprüfung, vier Kameraden nahmen erfolgreich am Atemschutzleistungsbewerb teil. Einige Atemschutzträger trainierten außerdem realitätsnah in einer Brandübungsanlage. Die Mitglieder der Sanitätsgruppe besuchten Seminare und besichtigten die Rettungswache in Ullersricht.

Höhepunkt für die Aktiven war die Einsatzübung mit 90 Kräften und 30 Statisten Anfang August auf der Eisenbahnstrecke. "Die Teilnahme an den Übungen und Arbeitsdiensten ist sehr gut", lobte Kommandant Sebastian Hartl seine Mannschaft. Die Jugendgruppe nahm am Tag der offenen Tür an der Feuerwehrschule Regensburg teil und freute sich beim Weihnachtsmarkt über einen Besucherrekord.

Um die Sicherheit bei Einsätzen im Straßenverkehr zu erhöhen wurden kürzlich die Fahrzeuge der drei Gemeindewehren mit einer Warnmarkierung ausgestattet. "Hierzu wurden die Fahrzeuge am Heck mit einem auffälligen Muster aus rotgelber reflektierender Folie beklebt" informierte Hartl.

Manuel Scheidler und Stefan Argauer leisten seit 20 Jahren aktiven Feuerwehrdienst. Hartl dankte dem zweiten Kommandanten und dem Gerätewart für das Engagement. Aber auch alle anderen Aktiven durften sich freuen, denn auch in diesem Jahr gibt es als kleines Dankeschön der Feuerwehrführung einen eigenen Kalender mit Motiven der Oberwildenauer Wehr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.