Offene Herzen der Bürger bei Dreikönigs-Aktion
Minis sammeln neue Rekordsumme

Ein Ergebnis, dass sich sehen lassen kann: Die Ministranten sammelten 3600,41 Euro für hilfsbedürftige Menschen in Kenia. Bild: rgl
Vermischtes
Luhe-Wildenau
11.01.2017
25
0

Luhe/Neudorf. . Zwei Tage waren die Luher Minis unterwegs, um als Sternsinger die frohe Botschaft von der Geburt Jesu zu verkünden und den Segen Gottes in die Häuser der Pfarrgemeinde zu bringen.

Tapfer trotzten sie Kälte und Schnee. Unter dem Motto "Gemeinsam für Gottes Schöpfung - in Kenia und weltweit" machten sie auf die Turkana, ein Gebiet von der Größe Bayerns im Nordosten von Kenia, aufmerksam. Weil es dort seit Jahren kaum regnet, gibt es zu wenig Futter für die Tiere und wenig Milch und Fleisch für die Familien, die hauptsächlich von der Landwirtschaft leben. Nach dem Aussendungsgottesdienst, zogen die Sternsinger in 5 Gruppen durch die Straßen. Am Ende freuten sich die Buben und Mädchen über ein neues Rekordergebnis von 3600,41 Euro.

Georg Hirsch organisierte die Aktion. In der Filialgemeinde St. Barbara waren die Ministranten am 6. Januar als Sternsinger unterwegs. Sie sammelten in Neudorf 1120,50 Euro. Martina Reisnecker und Mesner Johann Schlegl bereiteten sie vor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.