Rosenmontagsball des FC Luhe-Markt mit der Band Quertreiber
Märchenhafte Reise mit viel Tanz

Mit einer Pyjama-Party startet die tänzerische Reise ins Märchenland "Luhnovien". Bilder: zer (2)
Vermischtes
Luhe-Wildenau
13.02.2018
228
0

Es war einmal in einem weit entfernten Königreich namens "Luhnovien". Dort lebte ein junger Prinz, der sich auf die Suche nach seiner Prinzessin begab. So fangen alle Märchen an. Auch das vom Faschingsausklang des FC Luhe-Markt.

Luhe. "D' Quertreiber" erwiesen sich beim Rosenmontagsball als Volltreffer. Höhepunkt aber waren das Männerballett und die Tanzgruppen "Treseaures", "No limits", "Jolies", die "Ladys" zum Schluss und die Jungs in der Gruppe "Pussycat Dolls". Die 32 Mädchen und zehn Jungs hatten unter der Regie von Christina Bauer, Sabine Gruber, Verena Guber, Melanie Härtl und Lisa Windisch die märchenhaften Auftritte eingeübt.

Die Mädels vor der Bühne feierten eine Pyjama-Party, hatten Spaß mit ihren Freundinnen, hörten eine Gute-Nacht-Geschichte. Vorsitzender Andreas Hammer stellte die Tanzgruppen unter dem Namen "Re.Louh.ded" vor und erzählte wie der Prinz sich auf machte. "Zur selben Zeit suchte die wunderschöne Prinzessin die Feen im Zauberwald auf, um sich einen Wunsch erfüllen zu lassen. Die "Ladys" tanzen zu Cinderella, die "No Limits" zu "Hercules". Zuerst kämpfte der Prinz sich durch die Tiefen des Ozeans, weiter durch die funkelnde Eiswelt. Die Mädels tanzten zu Eiskönigin - Lass jetzt los. Dann durchquerte er den finsteren Dschungel, mit all seinen Gefahren und Bestien. Auch diese Herausforderung meisterte er mit Unterstützung der tanzenden Girls. Schließlich landete er im Zauberwald bei den Zwergen (Pussycat-Dolls). Die Blicke der beiden Suchenden trafen sich zum ersten Mal.

Die jungen Leute begeisterten die Besucher, verzauberten die Zuschauer mit akrobatischen Talenten. Die Maschkerer, darunter eine Truppe aus der ehemaligen Tanzgruppe als "Schneeflittchen und die Sexzwerge", applaudierten für den gelungenen Auftritt. Nach einem rockigen Einsatz der Band mit Songs aus den 90ern hieß es erneut: Bühne frei für das Männerballett "Büffelwasser" unter der Leitung von Franziska Schönberger. Mit Uniformen der Feuerwehr zeigten sie ihren Showtanz, wussten geschickt mit Leiter und Schläuchen umzugehen. Doch der Befehl "Wasser Marsch" fehlte. Sie übten auf dem Trockenen. Die Konfettikanonen beendeten den Einsatz, abrücken zum "Durstlöschen" an der Bar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.