31.01.2018 - 19:16 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Show-Truppe strippt beim Weiberfasching Heiße Show mit Wiederholung

Als die sechs schwarzgekleideten Männer die Tanzfläche betreten, tobt die Menge. Das Publikum weiß, das jetzt ein ganz besonderer Auftritt kommt. Seit Jahren überrascht die Gruppe beim Sportlerball des SC Luhe-Wildenau mit ihren Showeinlagen. Heuer lassen die Jungs sogar ihre Hüllen fallen.

Die Truppe, die aus aktiven und ehemaligen Fußballern besteht, legt beim Sportlerball des SC Luhe-Wildenau eine heiße Stripshow aufs Parkett. Wer den Auftritt verpasst hat, kann die Jungs beim Weiberfasching in Neudorf bewundern. Bilder: ast (2)
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Um auf dem Parkett eine gute Figur zu machen, haben sich die aktiven und ehemaligen Fußballer gut vorbereitet. Bereits im September kamen sie zusammen, um ihren Auftritt zu planen. Zum Team zählen Alexander Hagler, Fabian Ippisch, Benjamin Urban, Sebastian Urban, Tobias Köppl und Alexander Weiß. Der Siebte im Bunde heißt Michael Lehner. Er tritt nicht auf, sondern ist hinter den Kulissen für die Musik zuständig. Stellvertretend für die Gruppe beantwortete Alexander Hagler Fragen der Presse.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen zu strippen?

Alexander Hagler: Wir studieren ja jedes Jahr etwas anderes ein und haben schon alles Mögliche gemacht. Wir waren die "3 Tenöre", haben Sketche gespielt oder eine Volksmusikparade veranstaltet. Wir haben einen Kran aufgebaut, um Andrea Berg einfliegen zu lassen oder haben uns als Helene Fischer verkleidet.

Und dieses Jahr sollte es etwas besonderes sein?

Ja, wir haben zwar ganz am Anfang, als die Bälle losgingen, und vor drei Jahren schon mal gestrippt, aber diesmal wollten wir eine modernere Version zeigen.

Was heißt moderner?

Als Vorlage diente uns der Stripperfilm "Magic Mike" mit dem Song "It's raining men". Das ist eigentlich ein Frauenfilm (lacht).

Wer denkt sich die Choreographie aus? Oder bekommen Sie weibliche Hilfe?

Nein, das machen wir ganz alleine. Und außerdem kann man sich Anregungen bei Youtube holen.

Benötigten Sie spezielle Kleidung für den Auftritt?

Das war heuer nicht wirklich schwer. Die schwarzen Stripperhosen haben wir bestellt. Ein schwarzes Sakko und eine schwarze Krawatte hatte auch jeder.

Was ist das für ein Gefühl, vor so vielen Leuten auf der Bühne zu stehen?

Ein supergeiles! Es ist einfach cool, wenn die Zuschauer mitgehen und die Mädels kreischen. Da kommt soviel Positives zurück. Der Spaß steht da im Vordergrund.

Was sagen die Freundinnen dazu, wenn ihre Partner sich vor so vielen Leuten ausziehen?

Ach, solange es nicht weiter geht und die Zuschauer ihre Finger bei sich lassen, ist das kein Problem.

Treten Sie in dieser Faschingssaison noch einmal auf?

Ja, das hat sich spontan ergeben. Wir sind beim Weiberfasching am 2. Februar im Tanzcafé Silvia in Neudorf zu sehen.

Und wie viele Hüllen werden bei dieser Show fallen?

Das verraten wir nicht. Die Zuschauer sollen sich einfach überraschen lassen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp